Lüner SV Turnen siegt

Anzeige
Am Samstag den 02.11.2014 fand der letzte Wettkampf der Gaujugend- und Gauliga statt. Es war ein Wechselbad der Gefühle.

Während sich die erste Mannschaft des Lüner SV Turnen in der Gauliga verletzungsbedingt am letzten Wettkampf mit drei Punkten dem TuS Brackel geschlagen geben musste, reichte es aber schlussendlich für den Gesamtsieg. Die zweite Mannschaft konnte sich trotz guter Leistungen allerdings nicht mehr verbessern.

In der Gaujugendliga traten nur 3 Lüner Jungs an. Sie zeigten ihr ganzes Können und konnten an diesem Tage den hervorragenden dritten Platz erkämpfen. Dies reichte aber in der Gesamtwertung nicht zur erhofften Ergebnisverbesserung.

Aber alles der Reihe nach...

Am Boden fiel kurzfristig Jakob Rau aufgrund einer Fußverletzung für die erste Mannschaft aus. Dies nutzten die Brackeler aus, um mit 3 Punkten in Führung zu gehen. Diesen Vorsprung konnten die Lüner bis zum letzten Gerät vor allem durch gute und schwere Übungen von Marlin am Sprung und Barren, Maurice an den Ringen und Björn am Pauschenpferd verringern. Trotz der zweithöchsten Wertung am Reck von Jakob ging allerdings das Königsgerät und somit der Tagessieg an die Brackeler Turner. Der Gesamtsieg über die Saison war den Lünern aber nicht mehr zu nehmen.

Eine gute Entwicklung über die drei Wettkämpfe zeigte die zweite Nachwuchsmannschaft des Lüner SV Turnen in der Gauliga. Vor allem sind hier Nils, Jannis und Enno am Boden, Pius am Sprung sowie Jonathan am Barren und Reck zu erwähnen. Es reichte aber am Ende lediglich zu Platz 5. Allerdings waren sie auch mit Abstand das jüngste Team.

In der Gaujugendliga, hier starten die bis 12-jährigen Turner, konnten die Lüner Jungs die Mannschaft aus Kamen auf den vierten Platz verweisen. Und dies obwohl diesmal mit Finn H., Lennart und Finn L. drei Stammturner fehlten. Dies machten aber Jimmy durch Tagesbestleistungen am Sprung und den Ringen sowie Mattis und Eric mit soliden Übungen an allen sechs Geräten wett. Der Jubel bei der Siegerehrung war berechtigt. Leider fehlten zum guten Schluss lediglich 1,5 Punkte bei 54 geturnten Übungen um in der Gesamtwertung den VfL Kamen doch noch vom Podest zu stoßen.

In der Einzelwertung ist vor alle Marlin Gesting herauszuheben. Er gewann im dritten Jahr in Folge die Gauliga. Seine Leistung begründet sich vor allem auf seine perfekte Haltung und Ausführung, die im Laufe der Jahre durch zusätzliche Schwierigkeiten angereichert wurde.

Zu bewundern sind die Lüner Turnerinnen und Turner am kommenden Samstag. Hier finden die Vereinsmeisterschaften des Lüner SV Turnen ab 15 Uhr in der FSG-Turnhalle statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.