Lüner SV will Topteam Herne stoppen

Anzeige
Lukas Ziegelmeir ist ein Siegertyp. Foto Archiv

Nur mit einem Sieg weiter im Aufstiegsrennen

LÜNEN. Sieben Punkte Vorsprung hat in der Fußball-Westfalenliga der selbsternannte Aufstiegskandidat und Topfavorit SC Westfalia Herne als Spitzenreiter bereits vor Verfolger Lüner SV. Doch die Lüner Löwen geben sich lange nicht geschlagen. Sie wollen Sonntag (26. 3., 15 Uhr) ihr Stadion Kampfbahn Schwansbell wieder zu einer Festung machen, Herne die vierte Saisonniederlage zufügen und selbst wieder auf vier Punkte aufschließen.
„Wenn ich mir zum Geburtstag ein vorzeitiges Geschenk wünsche, dann ist dies ein Sieg über Herne!“ blickt Lukas Ziegelmeir, einer der wichtigen Stützen im Team, nach vorne. Am 1. April wird der Mittelfeldmann 24 Jahre alt. ,„Insgesamt möchte ich diese Saison zufriedenstellend abschließen“, fügt er dazu.
Ziegelmeir, im besten Fußballer-Alter, ist alles andere als ein Träumer, beweist, dass er Realist ist. „Klar würden meine Mannschaft und ich gerne aufsteigen. Aber nach der Winterpause drei Niederlagen und in Lennestadt ein glücklicher 3:0-Sieg in den ersten vier Spielen….?“
Der Rot-Weiße, zusammen mit Spielmacher Volkan Ekici gleichberechtigter erster Kapitän – die Binde trägt alle zwei Spiele der andere – kritisiert aber auch seine Einstellung und die seiner Mitspieler. „Wir sind aufgestiegen, haben eine starke Hinrunde gespielt, sind in Lünen und Dortmund Hallenstadtmeister geworden. Wir dachten, jetzt läuft es wohl von allein. Damit sind wir auf die Nase gefallen. Es geht nicht von selbst. Wir müssen die Einstellung ändern!“
Für „Ziege“, wie er im Team genannt wird, war also die bisherige Rückrunde nicht berauschend. Vielleicht wird sein Team, das natürlich oben mitreden will, nach dem Aufstieg auch überbewertet.
Ziegelmeir: „Herne wird viele Fans mitbringen. Ich hoffe auf viel Unterstützung durch unsere heimischen Zuschauer.“ Jan-
Hier der Tipp zum 22. Spieltag, ausgenommen die Paarung LSV gegen Herne, von Lukas Ziegelmeir:
DSC Wanne-Eickel – SV Horst-Emscher 08 3:1
FC Lennestadt – Holzwickeder SC 0:2
SC Neheim – Concordia Wiemelhausen 3:1
DJK TuS Hordel – Mengede 08/20 3:0
Westfalia Wickede – FC Iserlohn 4:2
TuS Sinsen – SpVg Olpe 1:1
SV Brackel - Kirchhörder SCV 0:0
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.