Marathon im Drei-Viertel-Takt: SuS-Läufer starteten in Wien

Anzeige
Erfolgreich in Wien: Die Läufer des SuS Oberaden. (Foto: SuS)

Mit Walzerklängen und böigem Wind wurden sieben Aktive des SuS Oberaden beim Marathon-Wochenende in Wien ins Rennen geschickt. Sie starteten über die Halb- und Volldistanz.

Trotz der nicht optimalen Bedingungen erzielten die Läufer gute Ergebnisse. Schnellste SuS‘lerin über die 42,195 km war Sabine Kulik (W45) mit einer Zeit von 4:05:46, wobei sie über die 25km-Zwischendistanz einen neuer Vereinsrekord in 2:16:53 Std erreichte. Reiner Kosche (M50) überquerte nach 4:12:11 und Cornelia Wagner (W45) nach 4:39:47 die Ziellinie.

Die Halbmarathondistanz absolvierte Matthias Kulik (M45) nach 1:49:36 als Gruppenerster. Ihm folgten SuS-Neuzugang Henry Weise (M50) in 2:07:06, Wolfgang Dellwig (M50) in 2:09:45 und Peter Steeg (M70) in 2:53:34.

Neben den sportlichen Ergebnissen teilten alle Läufer und Mitgereisten die vielen Eindrücke der gut organisierten Veranstaltung bei einem gemütlichen Abend in der Wiener Gastronomie.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.