Oberliga: ASC mit Holger Gehrmann auf Siegkurs

Anzeige
Holger Gehrmann, hier im Trikot des einstigen ATC Lünen-Brambauer. Foto Janning
LÜNEN. Der FC Schalke U23, Absteiger aus der Fußball-Regionalliga, ist mit dem 1:1 gegen den SV Lippstadt um Trainer Stefan Fröhlich schon etwas von seiner Favoritenrolle los. Die Knappen sind nach zwei Spieltagen Dritter, das Team von der Lippe Vierter. Schalkes Trainer Onur Kinel wechselte den Lüner Erdin Karatas in der zweiten Hälfte ein.
Arminia Bielefeld II um Trainer Andre Kording als Sechster schoss die Dortmunder des FC Brünninghausen (Platz 12) um Trainer Alen Terzic mit 4:0 ab.
Besser machte es der ASC Dortmund als Zwölfter. Er bezwang, dieses Mal mit dem Ex-LSVer Holger Gehrmann als Trainer, mit Ennepetal um Trainer Jörg Behnert den Siebzehnten mit 2:0. Bei Sieger dabei war Philipp Rosenkranz. Nachfehlte der zuletzt verletzte Daniel Schaffer. Bei sind Lüner und liefen schon für den BV Brambauer auf.
RW Ahlen (15.) um Coach Erhan Albayrak und der Hammer SV (17.) um Trainer Sven Hozjak beendeten ihr Spiel mit einer Nullnummer. Für Hamm mit dabei war der Ex-LSVer Volkan Ekici. Der Lüner Halil Elitok wurde in der 70. Minute eingewechselt. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.