Resse verliert Trainer Conradi

Anzeige
LÜNEN. Die Fußballer von Westfalenliga-Aufsteiger Viktoria Resse verlieren zum Saisonende Trainer Frank Conradi. Dieser hört beim Schlusslicht und ersten Abstiegskandidaten der Liga nach vier erfolgreichen Jahren auf. Conradi will zuerst pausieren. Der Coach übernahm die Viktoria 2014 in der Bezirksliga und stieg zwei Jahre später in die Landesliga auf. Da finanziell nicht auf Rosen gebettet, überraschte jetzt der Aufstieg der Viktoria in die Westfalenliga um so mehr.
Der Lüner SV gewann in dieser Saison sein Heimspiel gegen Resse knapp mit 3:2. Es trafen Matthias Drees, Fabian Pfennigstorf und in der dritten Minute der Nachspielzeit Yasin Acar zum Sieg. Das Spiel in Resse steht noch an. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.