Schwarz trainiert mit „Atta“ die A des LSV

Anzeige
LÜNEN. Freitag, 23. Juni 2017, 18 Uhr, Stadion Kampfbahn Schwansbell: Dienstantritt für Dietmar Schwarz, dem neuen Coach der A-Jugend-Fußballer. Zusammen mit Athavan „Atta“ Varathan, der zuletzt das Team zur Dortmunder Kreis-Hallenmeisterschaft und dann, noch wertvoller, zur Meisterschaft in der A-Liga und den Aufstieg in die Bezirksliga geführt hatte, trainiert er das Team der Lüner Löwen.
„Wir wollen den Anforderungen der Bezirksliga gerecht werden. Wir wollen gleichzeitig aus dem Team Spieler zu den Senioren in der Westfalenliga-Ersten heranführen. Und wir wollen möglichst nichts mit dem Abstieg zu tun haben“, blickt Schwarz auf seine zukünftige Arbeit. „Wir haben eine technisch gute Truppe, bekommen Verstärkung aus der eigenen B-Jugend, aber auch einige gut Neue von fremden Vereinen. Daraus müssen wir jetzt eine Mannschaft bilden, eine Einheit formen. Bei unserer Arbeit sehr ich mich mit Athavan auf einer Wellenlänge, wobei ich aber das letzte Wort habe“, fügt der 60jährige Fußballer, der als Trainer die DFB-Elite-Jugend-Lizenz besitzt, hinzu.
Bestimmt jetzt noch Sichtungs-Training den Ablauf, so wird die Vorbereitung für die neue Saison am Mittwoch, 26. Juli, um 18 Uhr in Schwansbell für die „Königsklasse“, wie die A-Jugend auch genannt wird, eröffnet. Bisher wurden schon sieben Vorbereitungsspiele abgeschlossen. Dreimal die Woche wird trainiert.
Dietmar Schwarz wurde am 7. Februar 1957 in Fröndenberg geboren. Als Senior lief er für den PSV Dortmund und für den BSV Schüren in der Bezirksliga auf. Nach einer Pause machte er, nach Lünen umgezogen, bei den Altherren des SV Preußen mit, wurde mit den Oldies Stadtmeister,
Bei den Horstmarern coachte er auch ein junges Nachwuchsteam, wechselte dann 2000 für eine Dekade zum VfL Bochum. Der coachte er die E, die U14, die U15 und auch die U17. Die nächsten zwei Jahre stand er als Übungsleiter des TuS Eving an der Bande, trainierte die A-Jugend in Landes- und Bezirksliga.
„Als ich dann pausierte, sprach mich mit Hasan Kayabasi der Sportliche Leiter des Lüner SV. Und ich war bereit, mich bei der A-Jugend zu engagieren. Der Lüner SV hat sich für mich in den letzten drei, vier Jahren positiv entwickelt, legt Wert auf einen gesunden Unterbau. Was hier gemacht wird, hört sich gut an“, erzählt der Neue.
Schwarz, kaufmännischer Angestellter, ist verheiratet, hat zwei Kinder. Tochter Jennifer mag Basketball, der jüngere Dennis natürlich Fußball.

Seit dem 1. Januar 2015 existiert die Angleichung der DFB-Lizenz-Bezeichnungen an die UEFA-Vorgaben. So wurden aus:
Trainer C-Breiten-Fußball die Trainer-C-Lizenz
Trainer C-Leistungs-Fußball die Trainer B-Lizenz
Trainer B-Leistungs-Lizenz die DFB-Elite-Jugend-Lizenz Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.