Torjäger Pfennigstorf trifft zum glücklichen Sieg

Anzeige
Alikan Kurgan legte vor. Foto Janning
Fußball-Westfalenliga 2
TuS Sinsen – Lüner SV 0:1 (0:0) – Mit einem glücklichen Sieg starteten die Lüner Löwen in Marl in ihre zweite Westfalen-Liga-Saison. Für strahlende Gesichter beim neu formierten und verjüngten Team um Trainer Mario Plechaty sorgte mit Fabian Pfennigstorf ein “Oldtimer“ und der Torjäger der letzten Serie. Dieser traf in der 89. Minute freistehend nach Vorarbeit des eingewechselten Alihan Kurgan.
Die insgesamt besseren Karten in diesem Spiel hatte der Gastgeber mit seinem Neuzugang vom LSV, Dennis Adamczok.
Ob jetzt mit diesem Sieg das Glück des Aufstiegsjahres und der Hinserie des vorherigen Spieljahres zurückkehrt, die Leistung auch gerade im heimischen Stadion Kampfbahn Schwansbell wieder stimmt, kann sich Sonntag zeigen. Denn ist mit der DJK TuS Hordel ein alter Bekannter zu Gast. Dieser verlor seine Heimpremiere gegen Oberliga-Absteiger Erkenschwick mit 0:1 und wird deshalb beim LSV ganz besonders motiviert sein. Jan-

TuS: Swen Jürgens - Dominik Grams, Christian Kopse (44. Tugay Tekin), Timo Koscholleck, Patrick Goecke, Emre Köksal, Dennis Adamczok, Luiciano Sabellek (82. Hendrik Maass), Yannick Goecke, Marvin Piechottka, Johannes Engel – Trainer: Sebastian Rasch
LSV: Florian Fischer - Davut Denizci, Jeffrey Malcherek, Matthais Drees, Fabian Pfennigstorf, Milan Sekulic, Parnell Hegngi, Serkan Gül (67. Alikan Kurgan), Adem Cabuk (62. Yasin Acar), Ersin Kusakci (13. Ricardo Nagler), Lukas Ziegelmeir – Trainer: Mario Plechaty
Tore: 0:1 (89.) Pfennigstorf – Schiedsrichter: Alexander Wensing, Eintracht Ahaus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.