Volle Matte beim 1. JJJC Lünen

Anzeige
Der Landeslehrgang für die Judoka der Altersklasse U 12 war mit rund 50 Teilnehmern gut besucht.
Rund 50 Judoka der Altersklasse unter 12 Jahren aus dem ganzen Land Nordrhein-Westfalen folgten der Einladung des stellvertretenden Verbandsjugendleiters Thomas Rips zu einem Lehrgang. Unter Anleitung von Sascha Herkenrath vom 1. JC Mönchengladbach, einer der erfolgreichsten NRW-Vereine, nutzen die Nachwuchskämpfer die Gelegenheit mit Judoka aus anderen Vereinen zu trainieren. Das knapp vierstündige Programm umfasste turnerische Elemente, die Vertiefung einer Wurftechnik, zwei Bodentechniken und zahlreiche Übungskämpfe. Aber auch Spiel und Spaß kamen nicht zu kurz. Interessierte Eltern hatten die Möglichkeit, sich über Fördermöglichkeiten für ambitionierte Nachwuchsleistungssportler zu informieren.

Vom gastgebenden 1. JJJC Lünen nahmen mit Shania Witkowski, Stella Rohland, Fabian Köthe, Jonas Gräwe, Christopher Beer und Lasse Tatsch immerhin auch sechs Judoka an dem Lehrgang teil.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.