Vorzeitiges Aus für Tobias Pahnke bei den Deutschen

Anzeige
2012 Platz 5 in Potsdam, 2014 Bronze in Ettlingen, 2016 Bronze in Hamburg – die Deutschen Meisterschaften der Senioren sind für Tobias Pahnke, Judoka des Lüner SV, kein schlechtes Pflaster. So rechnete er sich auch beim NRW-Heimspiel in Duisburg gute Chancen aus. Pech bei der Auslosung und das fehlende Glück im richtigen Moment sorgten jedoch für sein vorzeitiges Aus.

In diesem Jahr fanden die DEM in der neuen Walter-Schädlich-Halle in Duisburg-Hamborn statt und sorgten bereits im Vorfeld für einen Rekord: Mehr als 400 Teilnehmer hatten sich für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Durch seinen dritten Platz in Hamburg 2016 war auch Tobias Pahnke unter den Teilnehmern. In seiner Gewichtsklasse +100 kg kämpften 22 Männer um den Titel.

Unglücklicherweise bescherte ihm das Los gleich im ersten Kampf eine Hammeraufgabe: André Breitbarth, Olympiastarter von Rio 2016 und die deutsche Nr. 1 im Schwergewicht vom SFV Europa Braunschweig, stand ihm gegenüber. So hieß es für den Lüner Judoka, direkt Vollgas geben und alles in die Waagschale werfen. Doch trotz eines beherzten Kampfes siegte am Ende Breitbarth mit einer kleinen Wertung durch Schenkelwurf und anschließenden Haltegriff. Da Breitbarth sich problemlos ins Finale kämpfte und auch dort seiner Favoritenrolle gerecht wurde, ging es für Tobias in der Trostrunde weiter.

Dort wartete mit Kai Brandes vom TV Altdorf eine machbare Aufgabe, doch Tobias fand nur schwer in den Kampf. Sein Gegner konnte indes durch eine Wurftechnik in Führung gehen und rettete diese kleine Wertung anschließend über die Zeit. So waren die Meisterschaften vorzeitig und ohne eine Platzierung beendet.

Trotz des Ergebnisses ließen sich Trainer Jörg Schönfeld und einige Vereinskameraden nicht entmutigen, die Tobias mit nach Duisburg begleitet und ihm von der Tribüne aus die Daumen gedrückt hatten. Die nächsten Meisterschaften kommen bestimmt und er hat schon öfter bewiesen, dass auch auf nationaler Ebene mit ihm zu rechnen ist. Manchmal bestimmen eben nur Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage. In Duisburg hat es wohl einfach nicht sein sollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.