Zweimal Borussia beim LSV erleben

Anzeige
LÜNEN. Auch die Vorbereitungszeit kann im Fußball eine schöne Zeit sein. Insbesondere, wenn wie beim Vorjahresaufsteiger zur Westfalenliga die Löwen des Lüner SV ihren Fans ein attraktives Programm bieten.
Und aus diesem sticht der zweimalige Besuch des Vizemeisters der Regionalliga West, Borussia Dortmund II, im Stadion Kampfbahn Schwansbell, heraus. Eine lieb gewonnene Tradition wird fortgesetzt.

Die Zweite des Bundesliga-Dritten aus Dortmund erwartet am Samstag, 8. Juli, um 15 oder 15.30 Uhr – das muss noch geklärt werden – in Lünen zu einem Testspiel den 3.-Ligisten VfL Osnabrück, der mit Platz sechs die aktuelle Meisterschaftsrunde abschloss.

Und schon drei Tage später, am Dienstag, 11. Juli, Anpfiff 19 Uhr, kommen in der Kampfbahn gerade die Fans des LSV auf ihre Kosten. Die Lüner treten mit ihrem neu formierten Team gegen die neu bestückte BVB-Zweite an.
Von den zwei Lünern bei der Borussia ist nur noch Stürmer Philipp Hanke dabei. David Solga beendete mit Ende dieser Serie seine Karriere. Bleibt abzuwarten, ob er künftig vielleicht doch noch bei einem höherklassig spielenden Amateurklub wiederzusehen ist. Neu dabei ist beim BVB der Sohn des früheren LSV-Spielers Volker Fritsch, Patrick. Dieser rückte jetzt beim BVB aus der U19 hoch.

Trainingsauftakt für den Lüner SV mit Vorstellung der Mannschaft ist am Samstag, 2. Juli, um 12 Uhr in der Kampfbahn Schwansbell. Am Dienstag Mittwoch und Donnerstag der folgenden Woche steht Laufen an. Das Trainingslager im sauerländischen Medebach ab Freitag (7. 7.) endet am Sonntag (9. 7., 13 Uhr) mit einem Testspiel in Meinerzhagen.

Dem Dienstag-Spiel gegen die BVB-Amateure folgt an den nächsten drei Tagen normales Training. Dann steht von Sonntag bis Samstag (16. – 22. 7.) das eigene Turnier um den MITA-Cup an. Sonntag (29. 7.) folgt als Titelverteidiger die Teilnahme am Turnier in Wiescherhöfen. Geplant sind drei weitere Tests auf heimischen Geläuf: Gegen TSG Sprockhövel (Sonntag, 30. 7., 15 Uhr), gegen SF Stuckenbusch (Dienstag, 1. 8., 19 Uhr), gegen SpVg Beckum (Sonntag, 6. 8., 15 Uhr). Das Training am Freitag, 4. August, klingt mit einem Mannschaftsabend mit Bowlen in Dortmund aus. Noch steht nicht fest – die Gruppeneinteilung und der Spielplan sind noch nicht raus – wer der erste Gegner im ersten Meisterschaftsspiel am Sonntag, 13. August, ist. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.