Rauschende Ballnacht im Bürgerhaus Brambauer

Anzeige
Die Königspaare versammelten sich vor dem Einmarsch im Saal. Foto: Gärtner
 
Die Königspaare beim Einmarsch in den Saal. Die Gäste standen Spalier. Foto: Gärtner
Brambauer Majestäten luden zahlreiche Gäste in den Saal das Bürgerhauses ein

Brambauer. Schon beim Betreten des “ Bürgerhauses” am Samstagabend, machte sich die Vorfreude auf dieses besondere Ereignis breit. Im festlich geschmückten Saal des Bürgerhauses erwarteten der König Hartmut Sommerfeld mit seiner Königin Gabriela und Adjutanten vom Schützenverein Brambauer seine Gäste, welche alle persönlich mit netten Worten begrüßt wurden. Begeistert waren alle von den festlichen und eleganten Ballkleidern der Damen.

Wie immer fand die festliche Ausgestaltung der Räumlichkeit, sowie die künstlerische Dekoration der Bühne und der florale Tischschmuck (gestaltet durch die Schützenschwestern) die volle Anerkennung der Gäste.

Pünktlich um 20.00 Uhr startete der festliche Einzug der Königspaare und deren Adjutanten in den voll besetzten Festsaal des Bürgerhauses. Die Gäste boten den amtierenden Majestäten einen würdigen Empfang. Traditionsgemäß standen die Gäste Spalier und spendeten Beifall im Takt der Einmarschmusik des Musikcorps des Schützenvereins Brambauer. König Hartmut (I.) zeigte sich überwältigt, die Königin gerührt.

WSB-Präsident Klaus Stallmann eröffnete mit einer kurzen Ansprache den offiziellen Teil des Abends und begrüßte die zahlreichen Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und von anderen Institutionen. Hoch erfreut zeigte er sich auch über die zahlreichen Gäste aus den benachbarten und befreundeten Schützenvereinen und Gilden. Mit von der Partie waren u.a. die Schützenvereine Lünen 1332, Nordlünen-Alstedde, Brechten, Lünen-Süd, Elmenhorst und Kemminghausen. Dies ist wohl der intensiven Kontaktpflege des Königs zu verdanken. Als besonderes Dankeschön erhielt die Königin einen wunderschönen Blumenstrauß vom Geschäftsführer Martin Fleischmann überreicht. Bevor die feierliche Gesellschaft des Königsballs zu Stimmung und Tanz überging, merkte König Hartmut in seiner Ansprache an, welch gesellschaftliches Ereignis der Königsball des Schützenvereins Brambauer von 1894 sei. Mit viel Freude bedankte er sich auch bei allen Helfern für die wunderbare Dekoration im Saal des Bürgerhauses.

Traditionell gehörte der erste Tanz dann dem Königspaar. Unter viel Beifall drehte es seine Runden. Einige Gäste stellten bewundert fest: “Der König kann regieren und organisieren, er kann arbeiten, er kann schießen und … er kann super tanzen!” Im weiteren Verlauf gab es dann kein Halten mehr. Fast alle Königs-Paare drängten auf die Tanzfläche und gaben sich dem Musikgeschehen hin. Die stimmungsvolle Musik der Bernd Streißenberger Band mit Sängerin Ina Ludwig und Jürgen Kupfer am Schlagzeug, sorgte für beste Laune. Durch den gekonnten Musik mix kamen alle Tänzerinnen und Tänzer auf ihre Kosten.

Ein Überraschungs-Programm bot am späten Abend noch der Schützenverein Brambauer mit den „Alten Wilden“ (Vorstand des Vereins). Diese präsentierten noch eine lustige und unterhaltsame Bühnenshow.

Ein herzliches DANKE an das Königspaar Hartmut (I.) & Gabriela (I.) Sommerfeld, für dieses “Highlight”.

Pressewart: Werner Gärtner
0
2 Kommentare
7.178
Eberhard Kamm aus Lünen | 25.02.2013 | 13:21  
554
Werner Gärtner aus Lünen | 25.02.2013 | 16:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.