Sie kämpften sich auf‘s Siegerpodest

Anzeige
Lena Langenkämper (links) und Angelique Ostwald (rechts) zeigen stolz ihre Urkunden. (Foto: Lüner SV Judo)
Lünen. Lena Langenkämper und Angelique Ostwald vom Lüner SV Judo erkämpften sich bei den Bezirksmeisterschaften der Männer und Frauen Gold und Silber. Damit haben die beiden 20-Jährigen, die Quali zur Westdeutschen Einzelmeisterschaft in der Tasche.
Beide traten in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm an. Da nur 16 Frauen teilnahmen, hatten die zwei Lüner Mädels es mit zwei Bochumerinnen zu tun, sodass die vier um den Bezirksmeistertitel kämpften.
Allerdings konnten die beiden dem Moment nicht aus dem Weg gehen, auch gegeneinander zu kämpfen. Da jede die Stärken und Schwächen der anderen kennt, konnte Lena durch einen Wurfansatz, Angelique auf die Seite befördern und so mit eine kleine Wertung (Yuko) erzielen.Gegen die zweite Bochumerin gingen sowohl Angelique als auch Lena mutig zur Sache.Während Angelique sich allerdings geschlagen geben musste, konnte Lena sich noch einen halben Punkt (Wata-Ari) durch einen Konter sichern. Im nächsten Moment musste aber auch sie sich geschlagen geben.
Trainer Jörg Schönfeld war mit dem Ergebnis seiner Kämpferinnen zufrieden, doch trotzdem wollen Lena und Angelique die nächsten eineinhalb Wochen noch einmal fleißig trainieren, um bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften noch besser zu sein. Am 23. November geht‘s für die zwei zum Wettkampf nach Bochum.
0
2 Kommentare
12.328
Uwe H. Sültz aus Lünen | 18.11.2013 | 12:30  
45
Jana Hajok aus Lünen | 19.11.2013 | 10:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.