Cd Übergabe von Peter Steinbach

Anzeige
Peter Steinbach
 
Mary ( Sängerin bei Echt Steinbach ) Angelika Krziwon, Antonio Zeolla, Marina Niedziolka ( Redaktion Info-Marl.de )
Echt Steinbach – wieder einmal echt großartig!
Übergabe der ersten CD-Produktion „Ein Leben“ an das Klinikum Vest Recklinghausen/Paracelsus-Klinik Marl. Ein großer Wunsch von Peter Steinbach (Echt Steinbach) ist in Erfüllung gegangen. Als er vor ein paar Jahren das Lied „Ein Leben“ geschrieben hat, wusste er bereits, dass es ein besonderer Titel ist.
Ihm brennen viele Themen auf der Zunge (das sieht und hört man u.a. auf seinem Album „Meilensteine“), welches am 09.05.2014 veröffentlicht wird.
Ganz besonders liegen ihm jedoch die Kinder am Herzen. Die vielen, negativen u. manchmal grausamen Schlagzeilen in den Medien (Kindesmissbrauch, Kindesmisshandlungen, Vernachlässigungen) – ja, sogar immer wieder tote Babys, die gefunden werden – tun ihm sehr weh.
Das Lied „Ein Leben“ ist allen Eltern von Neugeborenen gewidmet. Sie sollen immer wieder daran erinnert werden, dass es kein wertvolleres u. größeres Geschenk Gottes gibt, als ein Baby zu bekommen. Sie sollen immer daran denken, dass diese kleinen Seelen nicht zerbrochen werden, und sie werden aufgefordert, ihren Babys/Kindern all´ ihre Liebe und Fürsorge zu geben.
Es war ein hartes Stück Arbeit, die Idee von Peter Steinbach und Angelika Krziwon (Büro Echt Steinbach) zu realisieren. Ein guter Anfang ist jedoch jetzt gemacht. Herr Professor Dr.Dirk Kieback (neuer Chefarzt der gyn. Abtlg. im Klinikum Vest/Paracelsus-Klinik Marl seit 01.11.2013) und die Leiterin der Elternschule im Klinikum Vest, Frau Sibylle Borgers, konnten am Mittwoch, 26.02.2014, in Marl, Eiscafe San Remo, mit großer Freude die erste CD-Produktion in Empfang nehmen.
Herr Professor Dr. Kieback meint zu unserem Projekt:
Es ist ein außergewöhnlicher Weg – aber ein sehr wichtiger - weil er neue Vernetzungen schafft. Diese besondere Art der Wahrnehmung, ohne einen direkten Bezug zu den frisch gebackenen Eltern, den Fokus aber auf das schönste Erlebnis überhaupt - eine Geburt - zu setzen, ist einmalig. Sie sagt den Eltern, dass es draußen jemanden gibt, der sich Gedanken macht - auch über euer Kind, welches geboren wurde.
Und diese Tatsache begeistert ihn unglaublich…
Alle Eltern von Neugeborenen werden in den nä. Monaten dieses exclusive Geschenk von
Echt Steinbach mit der Geburt ihrer Babys bekommen. Antonio Zeolla (Inh. vom San Remo)
und Uli Sondermann/Tim Königshofen (Discpartner in Ratingen) haben es durch ihre Unterstützung möglich gemacht, dass die ersten 1000 CD´s produziert werden konnten.
Es ist natürlich gewünscht und geplant, noch viele weitere CD´s fertigen zu lassen, um sie an Eltern von Neugeborenen zu verschenken.
Mit Musik kann man viel erreichen und deshalb glauben wir, dass wir ein deutliches Zeichen
pro glückliche Babys u. contra Vernachlässigung, Missbrauch etc.
setzen können.
In unserer heutigen Zeit ist es ja "uncool", Gefühle zu zeigen - aber letztendlich
belehren uns unsere Fans immer wieder (gerade auch die Männer, wenn sie bei unseren Konzerten diesen Titel "Ein Leben" hören), eines Besseren - Sie stehen da - mit Tränen in den Augen und richtiger Gänsehaut - weil ihnen das Lied so nahe geht. Selbst dann, wenn die Geburten ihrer eigenen Kinder schon sehr lange zurück liegen.
Wir glauben jedenfalls, dass wir in Zukunft noch eine Menge von unserem Projekt hören werden und vor allem, dass wir möglichst viele Eltern mit unserer CD erfreuen können.
Am 08.03.2014 findet in Recklinghausen, Ruhrfestspielhaus, der "Vestische Gesundheitstag" statt, und am 15.03.2014 gibt es wieder den "Marler Gesundheitstag" im Marler Stern. Bei beiden Veranstaltungen wird es einen Infostand der gynäkologischen Abteilung im Klinikum Vest geben. Näheres hierzu gibt es in Kürze.
Weitere Infos auch unter: www.echt-steinbach.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.