Gefeierte Geigerin Mirijam Contzen spielt im Theater Marl

Anzeige
Mirijam Contzen, eine der vielseitigsten und interessantesten Musikerpersönlichkeiten ihrer Generation, zeigt am 23. Januar im Theater Marl ihr musikalisches Können. (Foto: © Josep Molina)

Mit Spannung wird das Maestro-Konzert mit der Geigerin Mirijam Contzen und dem Pianisten Tobias Bredohl am Samstag, 23. Januar 2016, um 19 Uhr im Theater Marl erwartet. Das Publikum darf sich auf ein ansprechendes und kontrastreiches Programm freuen. Karten gibt es noch im i-Punkt im Marler Stern. Das Konzert ist eine Zusammenarbeit mit dem WDR 3 Hörfunk, Kammermusik in NRW.

Ein Abendprogramm mit Kontrasten

Gemeinsam präsentieren Mirijam Contzen und Tobias Bredohl im Theater Marl ein ansprechendes und kontrastreiches Programm. Es beginnt mit der liedhaften, bewegenden “Regendlied”-Sonate G-Dur op. 78 von Johannes Brahms, die er, nach eigenem Bekunden, für Clara Schumann nach dem frühen Tod ihres Sohnes Felix geschrieben hatte. Es folgen zwei kurze, lyrische Violinsonaten von Paul Hindemith, die Sonate in E und die frühe Sonate in Es op. 11/1. Das Programm endet mit der meisterlichen, originellen Violinsonate von Ravel, die einen gesanglichen Grundtenor mit Tanz- und Jazz-Elementen verbindet.

Eine vielseitige Musikerpersönlichkeit


Als eine der vielseitigsten und interessantesten Musikerpersönlichkeiten ihrer Generation ist Mirijam Contzen als Solistin, Kammermusikerin und Festivalleiterin tätig. Mit ihrem Recital „Favourite Violon Pieces“ erhielt sie 2001 den ECHO-Klassikpreis als beste Nachwuchskünstlerin.
Mehrfacher Preisträger

Tobias Bredohl begann im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel. Bereits vor Beginn seines Studiums war er mehrfach Preisträger bei „Jugend musiziert“ auf Regional-, Landes- und Bundesebene. Mit Beginn des Musikstudiums im Jahr 1994 wurde er überdies vielfacher Preisträger internationaler Klavierwettbewerbe.
International bekannte Größen

Die Maestro-Konzertreihe bietet – auch durch die langjährige Zusammenarbeit mit dem WDR3 – bekannte Größen der internationalen Musikszene wie Bernd Glemser, Steven Isserlis, Alvaro Pierri, Cecile Licad, Sabine und Wolfgang Meyer, Tabea Zimmermann, Aniello Desiderio, dem Julliard Quartett, Ralph Manno, Lilya Zilberstein, dem Oxalys Ensemble, Alban Gerhardt und Markus Becker.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.