Grimme-Preis 2016: Die erste Etappe durchs Blitzlichtgewitter der geadelten TV-Häupter in einer Bildergalerie

Anzeige
Autogrammjäger kamen beim ersten Auftritt der Preisträger am Grimme-Institut auf ihre Kosten. Wie Olli Dittrich nahmen sich die meisten "Geadelten" viel Zeit für die Fans.
Marl: Grimme-Institut |

Zum nunmehr 52. Mal flanieren die Geadelten des Deutschen Qualitätsfernsehens am heutigen Freitag durchs Dorf am nördlichen Rande des Ruhrgebiets: Sie schreiben Autogramme, strahlen und stolzieren, schütteln entgegengeworfene Hände und scheffelen Applaus.

Doch das Tänzchen durchs Blitzlichtgewitter auf dem Teppichstreifen zum Grimme-Institut ist nur die erste Etappe für die gekrönten TV-Häupter, die bis zur Überreichung des TV-Oscars an diesem Tag noch einiges an Durchhaltevermögen beweisen müssen.

Olli Dittrich & Co. brauchen Durchhaltevermögen bis zum "Feierabend" im Rathaus


Dazu gehört Auftritt Nummer zwei auf dem Laufsteg am Theater Marl (Start gegen 18.30), vor dem die Protagonisten ein Pulk von neugierigen Augen, wedelnden Stiften und gewitterartig leuchtenden Kameras empfängt.

Anschließend müssen noch rund zwei bis drei Stunden Belobigung plus Show überstanden werden, dann geht's für alle endlich in den verdienten "Feierabend", der in den aufgebrezelten Räumen des Marler Rathauses meist bis in den Morgen zelebriert wird.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.