Gründung der Peter Steinbach Fanzentrale

Anzeige
Auf dem Bild von links nach rechts: Angelika Krziwon, ECHT STEINBACH, Claudia Neumann, Moni Riediger, Jean Schur & hinten ist Jörg Edlbacher.
 
Peter Steinbach zu Gast bei seiner Fanzentrale
Es war soweit. Das erste Kennenlernen stand bei der ECHT STEINBACH -Fanzentrale in den vergangenen Tagen im "San Remo" an der Bergstraße an. Zum Team gehören: Jörg Edlbacher, Claudia Neumann, Jean Schur & Moni Riediger. Aber auch Peter Steinbach u. Mary ließen es sich nicht nehmen und kamen vorbei und freuten sich, das komplette Team kennenzulernen.

"Es ist etwas ganz Besonderes, zu sehen, wie sich so viele Menschen mit so viel Engagement und Kreativität dafür einsetzen, uns nach Kräften zu unterstützen. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken". Schnell waren die Aufgaben verteilt und jeder weiß, was er nun zu tun hat.

Peter Steinbach war beeindruckt, mit welcher Professionalität innerhalb kurzer Zeit die neue FanZentrale aufgebaut wurde. Der Internet-Auftritt (Webmaster:Jörg Edlbacher) ist wirklich super gelungen. Da macht es richtig Spass, vorbeizuschauen. Auch die Mitarbeiter sind total motiviert – sie werden sicherlich gute Arbeit leisten. Um die Fanbetreuung kümmert sich Moni Riediger. Sie sorgt dafür, dass sich alle Mitglieder rundum wohlfühlen – regelmäßig mit Neuigkeiten über Echt Steinbach versorgt werden – Kommunikation untereinander ist sehr wichtig – denn nur dann kann eine Gemeinschaft funktionieren.

Claudia Neumann u. Jean Schur kümmern sich um Marketing u. Organsiation der Fantreffen, die zweimal jährlich stattfinden sollen. ECHT STEINBACH bei diesen Treffen "ganz nah" zu erleben, erfreut die Fans immer wieder. Deshalb wird großer Wert darauf gelegt, einmal mit Allen zu grillen und eine besinnliche Feier zum Ende des Jahres zu organisieren.

"Es ist nicht möglich, ohne Fans in der Musikbranche zu bestehen – aus diesem Grunde sollte man das auch niemals vergessen"..so Peter Steinbach. Jeder Künstler braucht seine Fans, die ihn unterstützen (ob bei Konzerten, bei Votings, mit Musikwünschen u.u.u.).

Gerade dann, wenn man seine Musikrichtung ein wenig ändert, steht man oftmals wieder ganz allein da. Hier zeigt sich dann erst, wer ein wahrer Fan ist. Peter Steinbach hatte in seiner Solozeit viele Anhänger – als er vor einigen Jahren anfing, seine Band um sich herum zu gründen, sprangen viele ab. Seine eigene Musik so zu produzieren, wie er es sich vorstellt und sich nicht "in die sogenannte Partyschiene" pressen zu lassen – das war immer sein Traum. Die Entscheidung, das Musik-Genre zu wechseln, hat er auch bis heute nicht bereut. Uwe Hübner sagte vor ein paar Monaten in einem Artikel, er habe jahrelang in der Szene beobachtet, wie Peter Steinbach unbeirrbar seinen Weg ging. Er habe auch mitbekommen, dass sein Umfeld nicht immer damit klar kam, wenn "Ecken und Kanten" an Peter Steinbach entdeckt wurden. Ihn (Uwe Hübner) habe das immer sehr imponiert, dass er jetzt als "ECHT STEINBACH" weiterhin seinen Traum verwirklichen will. Vor allen Dingen, er traut ihm auch zu, dass er es schafft! Er findet es ebenfalls sehr mutig, dass ECHT STEINBACH sicherlich wieder bei "Null" anfangen muss, weil ihn der Entschluss, seine eigene Musik zu machen, bestimmt seine "Schlager-Karriere" gekostet hat. Viele Jahre lang galt Peter Steinbach nämlich als "Geheimtipp" in der Branche. Uwe Hübner wird auf jeden Fall weiterhin den Weg von ECHT STEINBACH verfolgen – auch er hat in Zukunft "ein Auge drauf". Auch mit dem Büro von ECHT STEINBACH -Tinka Engel– wird eng zusammengearbeitet. Gemeinsam mit dem Team der FanZentrale ist man sich einig: "Nur zusammen, mit einem gemeinsamen Ziel, können wir etwas erreichen". Das ist die einhellige Meinung von allen Beteiligten. Mit einem so stark motivierten Team kann es eigentlich nur "nach vorne gehen".

In nächster Zeit wird der Schwerpunkt von ECHT STEINBACH auf unplugged-Auftritte gelegt. Mit einer Akustik-Gitarre und der zweiten Stimme von Mary kommen die tiefsinnigen Texte der Titel noch mehr zur Geltung. Es ist unglaublich, welche Emotionen dabei rüberkommen. "Standing Ovations" und "Tränen in den Augen der Zuhörer" bestätigen Peter Steinbach immer wieder, dass ECHT STEINBACH auf dem richtigen Weg ist.

Er hat seit Jahren eine besondere Beziehung zu Marl. Obwohl er aus Mülheim an der Ruhr stammt, sind seit seinem letzten Soloauftritt bei der großen Kanal4-Benefiz im November 2009 zugunsten des Marler Hospizvereins (anl. des 20-jährigen Bestehens) viele Dinge hier in Marl (San Remo) entschieden u. besprochen worden. Peter Steinbach hatte damals die ausverkaufte Mensa der Martin-Luther-King-Gesamtschule innerhalb kurzer Zeit zum Kochen gebracht. Sein enger Kontakt zu Angelika Krziwon hat dazu geführt, dass nun eben auch die Gründung seiner FanZentrale hier in Marl stattgefunden hat. Und - in Zukunft wird es ganz bestimmt noch einige Treffen im San Remo geben – da sind sich alle sicher!

Neue Mitglieder bei der ECHT STEINBACH -FanZentrale sind jederzeit herzlich willkommen.
Die Mitgliedschaft ist völlig kostenlos und unkompliziert und ohne jede Verpflichtung. Informieren kann man sich auf der Homepage der ECHT STEINBACH -FanZentrale unter: www.echtsteinbach-fanzentrale.de

Bedanken möchten wir uns auch noch bei Eberhard Stockmann von www.info-marl.de. Er war so freundlich und hat die Entstehung der ECHT STEINBACH -FanZentrale im Bild festgehalten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.