Knapper Vorentscheid zum MarLeo Förderwettbewerb

Anzeige
 
Der Preisträger des letzten MarLeo Philip Artmann - Bild Ralf Deinl
Marl: Scharounschule |

Die Jury des Lions Förderwettbewerbs MarLeo hatte diesmal tatsächlich die Qual der Wahl. Deutlich wird dies durch die Vielzahl der unterschiedlicher Musikgenres im nunmehr ausgewählten Starterfeld für die Audition am 24. Oktober. Von Jazz über Klassik, Folkrock und Pop reicht die Palette der Musikstile der Bewerber, die in der Scharounschule im direkten Vergleich und live miteinander antreten werden.

Bis zum Bewerbungsschluss Ende August hatten sich rund 20 junge Bands, Chöre, Solisten und Orchester aus Marl, Gelsenkirchen und den Städten des Kreises Recklinghausen um die Teilnahme an der Marler Audition beworben. Am Wochenende hat die Jury entschieden, welche Bewerber sich bei der Marler Audition am 24.10.2015 um 19 Uhr in der Aula der Scharounschule in Marl den Juroren und dem Marler Publikum präsentieren können.

Das Ergebnis ist denkbar knapp ausgefallen, was sich auch in dem spannenden und durchaus kontroversen Abstimmungsprozess niederschlug. Jurymitglied Dr. Jana Emmrich zeigt sich begeistert: „Gerade die Vielfalt der Genres hat schon beim Sichten der Beiträge Appetit auf die Veranstaltung in der Scharounschule gemacht.“ Juror Tobias Dalhof ergänzt: „Alle Bewerber können stolz auf Ihre Beiträge sein. Die Begeisterung für die Musik konnten wir beim Lesen der Bewerbungen und beim Sichten der Wettbewerbsbeiträge deutlich spüren.“

In dem spannenden Abstimmungsprozess hat sich die 14-köfige Jury aus Marler Musik- und Kulturfachleuten für diese Kandidaten entschieden (Nennung in alphabetischer Reihenfolge):

Marie Angerer

Die 20jährige Solistin präsentiert, wie selber sagt, „Musik mit Herz“. Bereits mit 14 Jahren hat sie angefangen, eigene Texte zu schreiben zu denen sie sich auf der Gitarre begleitet.

Tobias Bargel

Der „Klassiker“ im Bewerberfeld hat bereits im Regional-Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ debutiert. Als Sototrompeter wird er von einer jungen Pianistin begleitet.

Tim Berkels

Der 25jährige Recklinghäuser Sänger hat sich dem Musical verschrieben, hat aber auch eigene Kompositionen im Gepäck. „Ein Lied nicht einfach nur zu singen, sondern in eine Geschichte zu verpacken“ ist sein Anspruch an die Präsentation der Titel.

Radio Bart

Zwei Recklinghäuser Musiker, die sich durch das gemeinsame Hobby Poetry Slam kennengelernt haben. Seit 2013 musizieren sie gemeinsam und präsentieren auf der Bühne Ausschnitte eines fiktiven Live-Radio-Programms, bei der die musikalischen Beiträge durch Moderationen und Jingles verbunden werden.

Pauline

Pauline Schmidt hatte bereits im Jahr 2013 an dem Förderwettbewerb mit eigenen Kompositionen und Rock-Pop-Covern teilgenommen und sich dabei selbst auf dem Piano begleitet. Auch Sie stellt sich in diesem Jahr noch einmal dem Urteil der Jury und dem Publikum. In diesem Jahr ist sie mit neuem Singer-Songwriter-Material und auch mit einem weiteren Instrument, der Gitarre, am Start.

Threepwood ‘N Strings

Dem Marler Publikum sind die vier Folkrock-Musiker durch viele Auftritte in unserer Stadt und im Kreis Recklinghausen bestens bekannt. Und auch hier kann sich das Publikum auf viel eigenes und neues Material von Eva, Rob, Kevin und Stefan freuen. Ihr Song Shoreditch lief mehrfach bereits bei WDR2. Mutig: Nach dem 3. Platz beim MarLeo 2013 wollen es die Marler Musiker noch einmal wissen.

Nina Zaborowski

Mit 14 Jahren ist sie die jüngste Bewerberin – doch ihre Stimme klingt deutlich älter und gereifter. Dem Marler Publikum ist die Soul- und Rocksängerin bereits als Solistin im Musical „Die kleine Mundharmonika“ aufgefallen. Darüber hinaus hat sie bereits mit der EKS Big Band aus Herten auf der Bühne gestanden.

Zentralklang

Angefangen haben die vier Marler Schüler als Schulband des Gymnasiums ASGSG. Jetzt haben sie die Ambition sich auch außerhalb ihrer Schule einem größerem Publikum zu beweisen. Dabei sind neben Rockcovern auch eigene Texte und Kompositionen am Start.

In den nächsten Wochen bis zur Entscheidung am 24. Oktober 2015 werden die jungen Musiker und Bands auf den Internetseiten des MarLeo www.marleo.info ausführlich portraitiert.

Mit dem MarLeo, einem Wettbewerb für junge Musiker zwischen 12 und 27 Jahren, setzt der Lions Club Marl-im-Revier sein kulturelles Engagement fort. Sichtbares Zeichen dafür ist die Bronzeskulptur des Wettbewerbs, ein dynamischer Schlagzeuger mit Löwenkopf und wilder Mähne, die dem siegreichen Künstler oder Gruppe im Rahmen einer Gala im Theater Marl im nächsten Jahr übergeben werden soll. Die jetzt von der Jury ausgewählten Bewerber bekommen die Möglichkeit, sich und Ihr musikalisches Können auf einer Bühne vor großem Publikum zu präsentieren. Die acht Teilnehmer an der Marler Audition werden am 24. Oktober 2014, ab 19.00 Uhr auf der Bühne der Aula der Scharounschule miteinander in den Wettbewerb treten. Im Rahmen der Audition hat auch das Publikum die Chance seinen Favoriten zu wählen. Mit der Rückseite der Eintrittskarte hat jeder Besucher der Veranstaltung die Möglichkeit, seine zwei persönlichen Favoriten zu wählen. Auch dieser Publikumspreis wird im Rahmen der Gala im nächsten Jahr im Theater Marl geehrt.

Für die Marler Audition am Samstag dem 24. Oktober 2014 sind Eintrittskarten zum Preis von 5 € an der Abendkasse erhältlich.

Unter www.marleo.info finden sich alle Informationen zum Wettbewerb, den Bewerbern und zur Jury.

Kurzinformation:


MarLeo - Der Lions Förderpreis Jugendmusikkultur
Stifter: Förderverein Lions Club Marl-im-Revier e.V.

Infos und Bewerbungsmaterialien: www.marleo.info
Start Bewerbungsfrist: Freitag, 06.02.2015
Ende Bewerbungsfrist: Mittwoch, 31.8.2015
Marler Audition, Aula Scharounschule Samstag, 24.10.2015
Preisverleihung Gala, Theater Marl Samstag, 16.04.2016

Ansprechpartner: Peter Gesser
Mail: peter.gesser@gesser.biz
Fon: 0172 28 13368

Jurymitglieder (in alphabetischer Reihenfolge):

Günter Braunstein
Tobias Dalhof
Melanie Drüke
Dr. Jana Emmrich
Niclas Floer
Annika Firley
Nissim Frank
Wilhelm Gertz
Andrea Kittel
Herbie Klinger
Chris Kramer
Mike Marquardt
Sebastian Netz
Bernd Westhoff

Unter www.marleo.info/jury finden Sie Portraits und eine Vita der Jury-Mitglieder.

Gestaltung und künstlerische Ausführung der Trophäe „MarLeo“:


Ekkehard Arens - Bildhauer und Kunstgießer
Im Ried 33, 48249 Dülmen

1981-1983 Studium Kunst und Musik an der PH Münster - 1983-1986 Ausbildung zum Bronzegießer - seit 1986 Werkstattleiter des Ateliers "Two-Art" in Recklinghausen - 1991-1994 Studiengang "Gestalter im Handwerk" an der Handwerksakademie Münster - seit 1995 Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland - 2002 Teilnahme an der "Art International" in Breisach: 1. Preis Bildhauerei - Ekkehard Arens wird vertreten durch die Galerie Jaeschke in Braunschweig
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.