Lorde mit sensationellem "Melodrama" zurück! (Review)

Anzeige
Das künstlerische Cover zu Lordes zweitem Album "Melodrama". (Foto: Universal Music)

4 Jahre ist der erste Longplayer "Pure Heroine" der jungen Neuseeländerin schon alt. Einst begeisterte Lorde die Welt mit Hits, wie "Team", "Yellow Flicker Beat" oder ihrem Grammy-ausgezeichneten Werk "Royals". David Bowie sagte zu Lebzeiten über die talentierte Sängerin schon damals, dass sie die Zukunft der Musik sei. Damit sollte er wohl recht behalten.

Nun ist die inzwischen 20-Jährige Sängerin und Songwriterin zurück! Sie präsentiert ihr lang ersehntes neues Werk "Melodrama".

Auffällig ist sofort, dass MELODRAMA um einiges poppiger als der Vorgänger ist. So beginnt auch das Album mit ihrem aktuellen Hit "Green Light". Auch wenn dies ein ungewöhnlich poppiger Song für Lorde ist, brilliert dieser Hit.
Green Light hebt sich deutlich von dem Einheitsbrei ab. Kein typischer Aufbau eines Popsongs, erfrischend, "brand new" und vielseitig wirkt der Song.

Sofort geht es auch andersartig weiter. Sober, Titel 2 des Albums macht tierisch Spaß. Auch das instrumentale ist erneut lobend, laute Trompeten erklingen im Refrain und Lordes teilweise rauchige Stimme sticht heraus. Lorde hat ohne jeden Zweifel einer der merkmalreichsten Stimmen auf diesem Planeten.

Titel 3 Homemade Dynamite ist ein weiteres Highlight der Platte. Der Song wirkt aufregend und bleibt bereits beim ersten hören kleben. Auch textlich weiß Lorde zu punkten und entwirft etliche Metaphern gekonnt: "A couple rebel top gun pilots flying with nowhere to be".

Aber auch ganz emotional und zerbrechlich kann Lorde. Liability ist sehr traurig und extremst ehrlich: "They say, you are little much for me." "Liability" ist definitiv eine Perle unter den Songs. Diese Nummer geht sofort ins Herz und nimmt einen total mit ein.

Kann "Melodrama" das erste erfolgreiche Album toppen?

Supercut wirkt neben dem ernsten "Liability" fast schon verspielt. Auch wenn dieser Song ein ernstes und trauriges Thema umfasst. Das Ende einer Beziehung.

Lorde beweist mit "Melodrama" ihre unglaubliche Vielfalt und Eigenständigkeit. Von Gefühlsausbrüchen bis hin zu visueller Einzigartigkeit, bietet dieses Werk alles. Dies ist ein großer Meilenstein in der Pop-Szene!

Perfekt endet auch diese einzigartige Platte mit Perfect Places, der an ihren einstigen Hit "Team" leicht erinnert. Abschließend mit "Perfect Places" bekommt der Zuhörer das Gefühl, die Sängerin hat sie sicher auf eine spannende, ergreifende, aber abwechslungsreiche und einzigartige Reise mitgenommen und die Endstation ist "Perfect Places".

"Melodrama" kann allemal mit ihr geniales Debut-Album mithalten! Lorde hat weiterhin das Gespür für die Intensivität der Musik und überzeugt erneut auf ganzer Linie, auch wenn "Melodrama" sich klar vom Vorgänger unterscheidet!

Chapeau, an den wohl besten neuseeländischen Export Lorde für dieses Meisterwerk!

Das spektakuläre Album "Melodrama" ist als CD, Vinyl oder Download erhältlich!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.