Sex Tape: Toller Cast, schwaches Drehbuch.

Anzeige
Cameron Diaz (Annie) und Jason Segel (Jay) überzeugen als Ehepaar. (Foto: Columbia Pictures)
Meine Kritik zur neuen Komödie "Sex Tape" mit Cameron Diaz und Jason Segel. Regie führte Jake Kasdan.

Der Film handelt von ein Ehepaar namens Annie (Cameron Diaz) und Jay (Jason Segel), die Kinder besitzen und fast keine Zeit mehr für einen entspannten Abend haben und daher läuft ihr Sexualleben auf Sparflamme. Als sie endlich mal die Möglichkeit haben ihrer Lust und Laune freien Lauf zu lassen und als es dann zum Moment kommt das ganze Geschehen aufzunehmen auf einem iPad wird das Feuer wieder entfacht.

Blöd ist nur, dass es die Cloud gibt und die synchronisation, denn Annie und Jay verschenken gerne iPads, somit droht ihnen das ganze viele Bekannte und Verwandte das Video zu Gesicht bekommen. Darauf beginnt die Jagd das Video zu löschen.

Cameron Diaz spielt mit viel Charme


Sofort am Anfang des Films merkt man das dies kein Erotikfilm ist, wie vieleicht der Titel glauben lässt. Nein, der Film ist lustig und spritzig.

Besonders die Chemie zwischen Cameron Diaz und Jason Segel ist hervorragend.
Diaz fühlt ihre Rolle mit viel Charme und ihr Partner Segel macht ebenfalls eine gute Figur neben ihr.

Die Hauptdarsteller tragen den Film, den das Drehbuch ist etwas schwach. Einige Gags kommen nicht richtig an und der Streifen ist leider zu vorhersehbar.

Dennoch macht der Film Spaß und die Message ist stark.

Jetzt im Kino!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.