Skulptur Projekte Münster: Kostenlos und draußen

Anzeige
320 kostenlose Führungen zu den Skulptur Projekten sind im Angebot der Kunstvermittlung. Sie führen zum Beispiel auch zu dem Projekt von Aram Bartholl, der hier mit Marianne Wagner, Britta Peters und Clara Napp vom Team der Skulptur Projekte einen Materialtest durchführt. © Skulptur Projekte 2017 (Foto: LWL/Hanna Neander)

Wenn am Wochenende die Skulptur Projekte Münster (10. Juni bis 1. Oktober 2017) eröffnen, wird ein Bild die Stadt bestimmen: Radelnde Menschen mit einem Stadtplan, die auf eigene Faust das riesige Ausstellungsgelände erkunden. Wer lieber auf eine geführte Tour gehen möchte, statt in Eigenregie die Skulptur Projekte zu entdecken, kann sich für kostenlose Touren zu Fuß oder mit dem Rad anmelden. 13 Touren für jeweils 16 Teilnehmer finden wöchentlich auf Deutsch statt und werden an den Wochenenden mit Touren in anderen Sprachen ergänzt. Durch die Unterstützung der Firma Brillux GmbH & Co. KG werden insgesamt 320 Touren für über 5.000 Besucherinnen kostenlos angeboten.

Seit 40 Jahren finden in Münster die Skulptur Projekte statt: Alle zehn Jahre strömen Gäste aus der ganzen Welt in die westfälische Metropole und lassen sich von der einzigartigen Atmosphäre begeistern. Die Träger der Ausstellung sind der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und die Stadt Münster.

Das Konzept der Ausstellung ist gleichzeitig ihr Erfolg: Die Kuratoren haben 35 internationale Künstler eingeladen, Projekte in der Stadt zu entwickeln. Kasper König, Britta Peters und Marianne Wagner stellen dabei die Fragen: Wofür interessieren sich Künstler heute? Wie interpretieren sie die Gegenwart? Und welchen Blick werfen sie auf Münster? So entsteht eine einzigartige Ausstellung, die in einem Atemzug mit der documenta in Kassel und der Biennale in Venedig genannt wird.
Neben Deutsch, deutscher Gebärdensprache und deutscher leichter Sprache gibt es Angebote in Arabisch, Dari/Farsi, Kurdisch und Russisch. Hinzu kommen deutschsprachige Angebote mit allen Sinnen für visuell eingeschränkte und blinde Besucher. Auf Englisch, Französisch und Niederländisch wird das auswärtige Publikum angesprochen.

Während der Laufzeit der Skulptur Projekte finden neben den öffentlichen und kostenfreien Führungen auch Workshops statt. Ein kostenloses Kunstvermittlungsangebot richtet sich an Schulkassen, die sich in Workshops intensiv mit einzelnen Kunstwerken beschäftigen.


Zu den kostenlosen Touren können sich Besucher online im Webshop (https://shop.skulptur-projekte.de) anmelden. Auch alle anderen Vermittlungsangebote können online sowie telefonisch unter 0251 20318200 von 9 bis 17 Uhr beim Besucherservice der Skulptur Projekte gebucht werden.

Save the Date
Eröffnung: 10. Juni 2017, 17 Uhr, LWL-Museum für Kunst und Kultur

Veranstalter der Skulptur Projekte ist das LWL-Museum für Kunst und Kultur, Träger sind der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und die Stadt Münster. Hauptförderer sind die Kulturstiftung des Bundes und die Sparkassen-Finanzgruppe. Weitere Förderer sind unter anderen das Land Nordrhein-Westfalen, die Kunststiftung NRW sowie Brillux GmbH & Co. KG.

Skulptur Projekte 2017 Trailer

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.