Vernissage der Ausstellung „Starke Typen“ im Marler Stern am Sonntag 11.6.2017 – 12 Uhr

Anzeige
Peter Zingler (* 5. Januar 1944 in Chemnitz) ist ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor (Grimme Preisträger)
 
Mandy Böhm, genannt „Monster“ 2fache Europa Kickbox Meisterin aus Gelsenkirchen

Wollten Sie in einer Kunstausstellung schon immer mal „starke Typen“ sehen? Aber was versteht man darunter? Menschen mit Mukkis oder Charakternase? Schönheit im Auge des Betrachters? Charakter, welcher zu erfragen wäre? Oder forschen sie einfach mal der Zweideutigkeit nach und schauen auf Typografie? Die Galerie „Kunst im Stern“ zeigt unterschiedliche Herangehensweise und Interpretation.

Gerne dürfen sie schmunzeln oder beeindruckt sein. Zu einer lebendigen Kunst gehört ein lebendiges Treiben. Die Künstlergemeinschaft sucht Sie, die starken Typen aus dem Besucherpublikum und möchten ein Foto mit ihnen machen. Die originellsten 10 Typen werden zur Abschlussveranstaltung bei in der Galerie veröffentlicht.
Nun dürfen sie staunen. Zur Vernissage haben sie natürlich „starke Typen“ eingeladen:
Mandy Böhm, genannt „Monster“ 2fache Europa Kickbox Meisterin aus Gelsenkirchen. Sie gibt ein Interview und erzählt ein wenig aus dem Profilager und über MMA. Mixed Martial Arts (Engl., etwa: Gemischte Kampfkünste, kurz MMA) ist eine Vollkontaktsportart.
Der Schriftsteller Peter Zingler (Grimme Preisträger) liest aus seinem nicht immer „Jugendfreiem Leben“.
Die Künstler begrüßen als Gast Dr. Notch oder im realen Leben Heiko Gantenberg
(Tattookünstler und Weltenbummler).
Musik gibt es von Rolf Arno Specht
Vernissage: Sonntag 11.6.2017 – 12 Uhr
Finissage: Samstag 16.6.2017 – 17 Uhr
In der Galerie „Kunst im Stern“ im Einkaufszentrum
Marler Stern, 45768 Marl, Bergstr. 228, (Ladenlokal 79.1 obere Ladenstrasse)
Öffnungszeiten: tägl. 14 – 18 Uhr (außer Feiertag)

Achtung! Barrierefreie Ausstellung.
Anfassen der Kunst erwünscht.

Peter Zingler-Grimme Preisträger

Schulabbruch, danach Ein- und Ausbrecher. Zingler lebte in Marokko, Spanien, Sizilien, Jamaika und in internationalen Gefängnissen. Nach der letzten Haftentlassung 1985 wurde er Journalist, Buch- Filmautor und Regisseur.
Bei Eichborn, Luchterhand, Rowohlt, Heyne und Lübbe erschienen über 20 Romane und Erzählbände, außerdem 6 Anthologien als Herausgeber. Zuletzt erschien der biographische Roman IM TUNNEL bei der Frankfurter Verlagsanstalt. Außerdem der Erzählband „Der Tod des Schamhaars“ bei VITOLIBRO
Für Zeit Magazin, SZ-Magazin, Stern, Spiegel, Penthouse, Playboy, Lui, Transatlantik, u.a. schrieb er Essays, Reportagen und Kurzgeschichten.
Zingler erhielt den Ingeborg Drewitz Literaturpreis 1989 und wurde 2003 Krimi-Stadtschreiber von Flensburg.
Außerdem verfasste er ab 1985 bis heute Drehbücher für mehr als 70 Kino und Fernsehfilme, darunter Reihen und Serien wie „Tatort“ „Schimanski“ oder „Ein Fall für zwei“. Zingler erhielt den Grimme Preis 1993 für den Tatort: „KINDERSPIEL“.
1996 gab es für den ZDF Fernsehfilm „TÖDLICHE WENDE“ den „Goldenen Löwen“ und den „Goldenen Gong“. Außerdem wurden seine Filme weitere fünf Mal für deutsche Fernsehpreise nominiert.
Zingler lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.


Peter Zingler Lesung









Die Künstlergemeinschaft „Kunst im Stern“

Karin Ahlert
Michael Große-Schulte
Barbara Kindermann-Trelenberg
Sonia Pommerenke
Franz Josef Schöller
Susanne Stobernack
Rolf Arno Specht
Lothar Trelenberg
Karin Verhülsdonk
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.