Vernissage "Der Kreuzweg" in Marl

Anzeige
Marl: Philipp Nikolai Haus | Am Freitag, den 06. März 2015 fand wieder alljährlich unter dem mittlerweile stadtbekannten Motto „Kirche trifft Kunst“ der Welt-Gebets-Tag der Frauen im Philipp Nikolai Haus, Gebrüder-Grimm-Straße 8 in 45768 Marl statt. Dieses Jahr wurde der Anlass von den Bahamas ausgerichtet unter dem Motto: „Begreift ihr meine Liebe“? Es begann um 16 Uhr zum Auftakt mit einem typisch christlichen Gottesdienst in der landesüblichen Liturgie. Zwischen den Passagen gab es immer wieder Show Einlagen mit lateinamerikanischer Musik und Tänzen in farbenprächtigen Kostümen von Lambada bis Samba, die das Publikum immer wieder zu Beifall hinrissen - Kirche als Musical - einmal anders. Im Anschluss daran wurde dann die Ausstellung zum Thema „Der Kreuzweg“ des Künstlers Heinz-Jürgen Klingenhagen eröffnet. Die Galerie zeigt Impressionen surrealistischer Art des biblischen Kreuzweges, einem bewaldeten Skulpturen-Park, der an den Ems-Auen in Telgte (Kreis Warendorf) beheimatet ist und die Stationen der Christus-Passion vom Verrat über die Verurteilung bis hin zur Frohen Botschaft zeigt. Diese Skulpturen waren die Inspiration des Künstlers, der die Auferstehung und das Leben in seiner Interpretation so darstellt, das Bäume als Zeichen des Lebens aus den Kreuzen wachsen. Die Person des Christus ist auf einigen werken extra ohne Konturen in Weiß dargestellt um den Ansatz dieser Galerie zur Frage zu unterstreichen: „Wusste man damals bei der Verurteilung, wer Christus wirklich war? Zu diesem Bilderzyklus waren auch monatelange Recherchen des Künstlers in der Geschichte erforderlich: Die Ergebnisse der politischen Zusammenhänge dieser Epoche setzte er bei seiner Rede vor dem interessierten Publikum sachkundig um. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. So gab es am Buffet Speisen, Getränke und süße Leckereien speziell nach traditioneller karibischer Art. Gezeigt wird die Galerie „Der Kreuzweg“ passend zu Osterzeit bis zum 25. April (täglich geöffnet), dann geht sie nach Telgte, wo sie dem Landkreis gewidmet ist. Im Anschluss daran gibt es noch weitere Stationen quer durch Nordrhein-Westfalen. Die Initiatoren des Hauses und der Künstler Heinz-Jürgen Klingenhagen freuten sich auf ein volles Haus und eine originelle Veranstaltung.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.