VolksParkFest: Marls grüne Party-Meile erwartet wieder Zigtausende

Anzeige
Voll, voller, VolksParkFest.
Marl: Volkspark |

Es ist und bleibt das Fest der Feste in Marl. Oder kurz: Voll, voller, VolksParkFest: Ob mit Besuchern oder mit Attraktionen. Mit Superlativen sollte man vorsichtig sein. Aber wenn zum nunmehr 24. Mal der idyllische Volkspark in Alt-Marl am Samstag, 3. Oktober, zur Festmeile geschmückt wird, dann ist es angebracht mit Attributen wie einzigartig, unvergleichlich und fantastisch hausieren zu gehen.

Zum Tag der Deutschen Einheit erwartet die Stadt nicht nur wieder Zigtausende von Nah und Fern, sie bietet auch ein Potpourri von heimischen Vereinen und bunten Live-Auftritten im Stundentakt quer durch die Marler Grünanlage.
Die Open-Air-Feier präsentiert sich längst als Traditionsveranstaltung in der Region und verwandelt die Flächen rund um den See im Volkspark wieder in eine Freilichtbühne der besonderen Art.

Von morgens bis abends sorgt ein abwechslungsreiches Angebot für Kurzweil und hält die jungen und jung gebliebenen Gäste bei bester Laune. Vom Volkspark über das Guido-Heiland-Bad bis hin zum Heimatmuseum und der Overbergschule wird alles für die Besucher hergerichtet. Dazu zählen Hubschrauberrundflüge und Segway-Probefahrten sowie zahlreiche Mitmachaktionen ebenso wie kulinarische Gaumenfreuden.

Rückgrat des Festes sind Vereine, Verbände und Institutionen


Auch in diesem Jahr sind die Vereine, Verbände und Institutionen aus Marl das Rückgrat des Volksparkfestes. Sie präsentieren sich an bunten Ständen entlang des Sees und halten für die Besucher vielfältige kulinarische Angebote bereit. Nur wenige Schritte vom Kunsthandwerkermarkt laden Heimatverein Marl und Mühlradfreunde zu einem Fest mit westfälischer Tradition ein.

„Auch nach 24 Jahren ist unser Volksparkfest ein echter Renner“, sagt Bürgermeister Werner Arndt nicht ohne Stolz. Als Generalprobe für die große Jubiläumsveranstaltung im nächsten Jahr habe das Team vom Stadtmarketing um Katharina Niehaus ein Programm auf die Beine gestellt, „das einen spannenden und abwechslungsreichen Tag für die ganze Familie verspricht.“

Jubiläumsfeiern mit Marls Partnerstädten


Pünktlich um 12 Uhr wird Arndt die Veranstaltung eröffnen. Es wird seit seiner Gründung als „Fest der europäischen Freundschaft“ gefeiert, und so begrüßt Marl auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Gäste aus den Partnerstädten Creil (Frankreich), Pendle (England), Zalaegerszeg (Ungarn), Krosno (Polen), Kuadası (Türkei) und Bitterfeld. Im Mittelpunkt stehen insbesondere die Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsurkunde Marl-Krosno sowie die Jubiläen mit den Partnerstädten Creil (40 Jahre), Bitterfeld (25) und Pendle (20).

Im Anschluss daran startet auf der Bühne am See ein Nonstop-Programm mit Marler Bands und Künstlern, Sport- und Tanzvorführungen und vielem mehr. Moderiert wird die Open-Air-Feier von Philipp Dammer, dem jonglierenden „Bananen-Mann“.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.