Werke der klassischen jüdischen Musiktradition im Theater der Stadt Marl

Anzeige
(Foto: Marl)

Rund um den Globus wird das ATOS Trio vom Publikum und von der Kritik gefeiert: Am Samstag, dem 22. November, präsentiert das international gefragte ATOS Trio mit Annette von Hehn (Violine), Stefan Heinemeyer (Violoncello) und Thomas Hoppe (Klavier) im Rahmen der Reihe "Jewish Touch" ein ungewöhnliches Programm mit vielfachen Bezügen zur reichhaltigen jüdischen Musiktradition.

Annette von Hehn (Violine), Stefan Heinemeyer (Violoncello) und Thomas Hoppe (Klavier) sammeln seit 2003 weltweit hochkarätige Auszeichnungen: den Kalichstein-Laredo-Robinson Award (den maßgeblichen US-amerikanische Klaviertrio-Preis), den 1. Preis samt Publikumspreis und „Grand Prize" für alle Wettbewerbskategorien des Internationalen Kammermusik-Wettbewerbs von Melbourne bis hin zur exklusiven BBC-Auszeichnung als „New Generation Artists". Darüber beindruckte das ATOS Trio sein Publikum in berühmten Konzerthallen rund um den Erdball, von London bis Palermo, von New York über Buenos Aires bis nach Ozeanien.

Klasssische Musik wird zum besonderen Erlebnis


Das ATOS Trio geht in Ausdruck und Dynamik an die Grenzen und mit seinem unerhört warmen, homogenen, singulär expressiven Klang weit über das Gewohnte hinaus. Dabei macht das ATOS Trio aus sehr ernster Musik ein betörendes, oft humorvolles und immer sehr lebendiges Fest.

Selten zu hörende Tänze von Alexander Weprik


Im Rahmen der Reihe Jewish Touch am Samstag 22.11.2014 um 19 Uhr im Theater der Stadt Marl präsentieren Annette von Hehn, Stefan Heinemeyer und Thomas Hoppe ein Kammerkonzert mit vielfachen Bezügen zur reichen jüdischen Musiktradition. Auf dem Programm stehen unter anderem drei - eher selten zu hörende - Werke des russischen Komponisten Alexander Weprik (1899-1958). Weprik knüpft mit seinem unverwechselbaren Stil an die traditionelle jüdische Musik an, die für ihn - ähnlich wie die ungarische und rumänische Folklore für Bela Bartók - eine wichtige Quelle und Inspiration war. Das ATOS Trio stellt Wepriks Drei Volkstänze op. 13 b mit ihren jeweils lebhaften, rhythmischen und anrührenden Ecksätzen vor.

Haydn, Mendelssohn Bartholdy und Schostakowitsch


Zum Auftakt spielt das ATOS Trio das herrliche Klaviertrio E-Dur Hob. XV:28 von Joseph Haydn, einem späten Meisterwerk von einzigartiger Inspiration und Ausdruckskraft. Es folgt das bekannte, klanggewaltige Klaviertrio c-moll op. 66 von Felix Mendelssohn Bartholdy. Das Konzert schließt mit dem zweiten Klaviertrio e-moll op. 67 von Dmitri Schostakowitsch, das zu Recht zu seinen meistgespielten und beliebtesten Kammermusikstücken gehört.

Karten sind im i-Punkt erhältlich


Die Konzertreihe Jewish Touch wird unterstützt von der Kluth-Stiftung. Karten für das Kammerkonzert am 22. November 2014 um 19 Uhr im Theater Marl sind ab sofort zum Preis von 12 Euro erhältlich im i-Punkt im Einkaufszentrum Marler Stern erhältlich (montags bis freitags von 9.30 bis 18 Uhr und samstags bis 13 Uhr, Telefon 0 23 65 / 99 43 10).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.