ZEITMAULtheater machte den Kunststern 2014 Marl zum Filmstudio

Anzeige

Besucher des Marler Sterns traten in Interaktion mit Lyrik. Unvermittelt, spontan, unvorhersehbar wurden sie angesprochen von den Schauspielerinnen Jenny Gerhold und Eva Danielczok. Sie wurden aufgefordert Texte aus einem Gedicht in die Kamera zu sprechen. Auch im Friseursalon Cleopata wurde gefilmt. Selbst im Handyladen sprach ein Verkäufer in die Kamera. Auch das Ladenlokal von Kunst im Stern wurde zum Studio.

An mehreren Orten arbeitete sich das ZEITMAUL-Team durch den Marler Stern und fing Reaktionen auf - begleitet von Ensemble-Mitgliedern und einem Filmteam. Diese Reaktionen der Besucher werden in einem WORTPORTRAIT verarbeitet. So wird der Marler Stern Teil der Kunst und die Kunst ein Teil von Marl.
Es war eine multimediale interaktive Aktion des Bochumer ZEITMAULtheaters im Rahmen des Kunststern 2014 am Samstag den 22.11.2014 im Marler Stern.

FILMABEND

Am 25.11.2014 ist ein FILMABEND in Bochum, da wird das ZEITMAULtheater WORTPORTRÄTS 1 - 8 präsentieren. Dort wird es auch Bilder von der Aktion in Marl geben. Es kommt auch zur Uraufführung eines neuen WORTPORTRÄTs
von Witek Danielczok, er hatte die Idee, schrieb den Text und führt auch Regie.
Rolf Arno Specht führte die Kamera, macht den Schnitt und ist auch für die Produktion der Videos verantwortlich. Rolf Arno Specht ist Mediengestalter Digital und Print und schon seit den 1980er Jahren fotografisch im Ruhrgebiet tätig. Die Weiterentwicklung hin zu bewegten Bildern war für ihn eine logische Konsequenz. Seit er offiziell für das Kulturhauptstadtjahr Ruhr.2010 tätig war, hielt er viele seiner Eindrücke im Film fest - und gewann für die daraus entstandene Arbeit "Einfach abheben - 3 Minuten Ruhrgebiet" prompt einen Grimmepreis aus der Hand von Fritz Pleitgen. Er gehört zur Künstlergemeinschaft Kunst im Stern.

„Wortportraits“ ist ein Projekt, das mehrere Kunstarten vereinigt.
Hier werden Literatur, Schauspiel, Musik und Film miteinander verschmolzen: Textauszüge aus Inszenierungen, kurze Prosatexte, Gedichte und Lieder, aber auch Sätze des Alltags werden von von Laien oder Menschen „von der Straße interpretiert.
Das ZEITMAULtheater ist ein literarisches Theater, das mit Texten und Ideen von Witek Danielczok arbeitet. Dieser gründete es zusammen mit Darek Ziaja zu Beginn des Jahres 2008. Es ist ein Uraufführungstheater, ein Theater der Monologe und nicht zuletzt ein Videokunst-Theater.

Die Filmreihe WORTPORTRAITS greift unterschiedliche methodische Ansätze auf und bringt sie in kurzen episodenhaften Szenen auf die Leinwand. Was machen die Worte mit den Menschen? Was macht der Autor mit den Reaktionen? Und wie sieht das ganze hinterher aus?





I
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.