An der Scharounschule in Marl startet eine Rundreise am 3. Oktober.

Anzeige
Scharounschule in Marl

Auf den Spuren von Hans Scharoun: Am Samstag, 3. Oktober, geht's mit dem Initiativkreis Scharounschule auf Entdeckungsreise im östlichen Ruhrgebiet.

Im Anschluss: Seminar mit Fachleuten aus ganz Europa

Drei Bauprojekte des Architektens, die in den letzten Jahren umfangreich saniert worden sind, sollen besucht werden: Die Scharoun-Schule in Marl, die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen und die Johannes-Kirche in Bochum. Im Anschluss an die Rundreise findet ein Seminar mit Fachleuten und Praktikern aus ganz Europa statt, die die Sanierung der Gebäude bis hin zu ihrer Re-Vitalisierung begleitet haben.

Organisiert vom Initiativkreis Scharounschule Marl

Organisiert wird die Veranstaltung (von 9 bis 19 Uhr) vom Initiativkreis Scharounschule Marl in Zusammenarbeit mit der Scharoun-Gesellschaft Lünen e.V., der Initiative Scharoun-Kirche Bochum, dem Werkbund BW und der Stadt Marl. Die Tour startet an der Scharounschule in Marl.
Darüber hinaus findet am nächsten Tag (Sonntag, 4. Oktober) von 10 bis 13 Uhr ein öffentliches Seminar dazu statt.
40 Euro Teilnahmegebühr
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.