Ausstellung “ENTSPANNUNG” im Rathaus der Stadt Marl von Michael Große-Schulte, Migros

Anzeige
 

Der “8. Marler Kunststern” im Jahr 2015 stand unter dem Motto “ABSOLUT SINNFREI”. Erstmalig gab es im vergangenen Jahr, mit freundlicher Unterstützung des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl, den “MARLER KUNSTSTERN PUBLIKUMSPREIS” zu gewinnen.

Jeder Besucher erhielt einen kleinen Fragebogen auf dem angegeben werden konnte welches Ausstellungsstück ihm am besten gefallen hat.
Das Objekt mit welchem Michael Große-Schulte, Künstlername-Migros, sich beworben hatte und juriert wurde, bekam die meisten Stimmen.
Für das Kunst-Event, 8. Marler Kunststern, gab es in diesem Jahr 540 Bewerbungen aus Deutschland und den Nachbarländern . Ausgewählt wurden schließlich 59 Kunstschaffende, die 120 Arbeiten aus nahezu allen Bereichen der Kunst präsentieren. Sie sind von einer Fach-Jury ausgewählt worden. Darunter war auch Michael Groß-Schulte.
Die Jury bestand aus Georg Elben, Museumsdirektor des Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, Bence Fritzsche M.A. Chefredakteur der Zeitschrift „Atelier“
und Jurynitglied Christian Paulsen Vorstandsvorsitzender des Vereins für
zeitgenössische Kunst, Kultur und Wissenschaft, in Essen.

Tulosbaierfnnis rückwärts gelesen Sinnfrei Absolut

Tulosbaierfnnis nennt sich das Kunstwerk das Migros für die Ausstellung geschaffen hatte. Es besteht aus 146 Creme Dosen im Natursteinklebemantel, willkürlich zusammengesetzt und auf einer Sperrholzplatte montiert. Sie bilden das Grundgerüst, ergänzt mit weiteren Details. Alles wurde mit Acryfarben bemalt und mit einem Sammelsurim aus der eigenen Kramkiste und aus denen der Nachbarschaft bestückt. Das Objekt hat ein Gewicht von über 120 Kilogramm. Tulosbaierfnnis heisst rückwärts gelesen Sinnfrei Absolut. Der Betrachter fragt sich, was soll das denn sein. Absolut Sinnfrei kommt einem das Kunstwerk vor.

Nun ist es soweit.

Am Donnerstag, 23.06.2016 um 17:00 Uhr wird die Ausstellung eröffnet und ist bis zum 28.07.2016 zu sehen.
Migros zeigt 32 Exponate – Mischtechniken in Acryl - (Bilder, Assemblagen, Collagen, Objekte) aus seiner Schaffensphase von 2002 bis 2015
unter dem Ausstellungstitel “ENTSPANNUNG”.
Wobei der Titel zweideutig zu verstehen ist:
Entspannung – im Sinne von relaxen, Spannung, einfach weil die Entstehung eines Werkes meistens bis zur Vollendung sehr spannend
ist – das erklärt Migros dann etwas genauer auf der Vernissage.
Michael Große-Schulte ist von Beginn an Mitglied der Künstlergruppe “KUNST IM STERN” , der langjährige Förderer des Marler Kunststern, Center-Manager, Olaf Magnusson wird die Ausstellung eröffnen.

Der Künstler

Migros > ein Künstlername, zusammengesetzt aus den Anfangsbuchstaben
seines eigentlichen Namens, Michael Große-Schulte
Geboren 1958 in Biedenkopf (Hessen).
Seit 1960 wohnhaft in Marl, verheiratet seit 1984, zwei erwachsene Töchter.
Fast 35 Jahren beruflicher Tätigkeit im Bereich der Elektrotechnik
im Steinkohlenbergbau unter Tage, zuletzt als Steiger auf Auguste Viktoria in Marl.

Er ist seit Oktober 2007 freiberuflicher Künstler. Ein autodidaktischer Künstler der mit Talent und Fantasie Werke schafft, die nicht nur zu tiefsinnigem Nachdenken anregen, Botschaften übermitteln, Gefühle auslösen sollen, sondern ganz einfach einen Raum verschönern, eine Wand verzieren, ein Leben bereichern können.
In konkrete Auseinandersetzung, insbesondere mit der Acrylmalerei,ist er
seit Anfang 2001. Er hat einen vielseitiger Malstil, Mischtechniken in Acryl auf Papier und Leinwand, gekennzeichnet von kräftigen Farben und Farbschichten, die, strukturell aufgetragen, harmonisch ineinander wachsen. Und jetzt auch eine Skulptur.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.