Bande knackt mehr als 20 Autos in Marl

Anzeige
Marl: Rostocker Straße |

Die Zahl der geschnappten Täter bei Autoaufbrüchen tendiert in Marl gen Null. Das dürfte leider wohl auch für die mindestens 23 geknackten Autos auf der Rostocker Straße gelten.


Die Täter nahmen sich die Wagen in der Nacht zum Montag (1.10 Uhr) auf dem Firmengelände eines Autohändlers vor. Sie schlugen kurzerhand die Scheiben ein und bauten die fest installierten Navigationsgeräte aus - oder montierten Autospiegel ab.

Zeuge sieht Täter vom Firmengelände flüchten


Ein Zeuge sah mehrere Männer, die vom Tatort flüchteten. Sie flohen in einem dunklen Wagen in Richtung Dorstener Straße. Der Fahrer wird als etwa 30 Jahre alt beschrieben. Er soll kurze, schwarze Haare, einen Bart, ein helles T-Shirt und eine dunkle Jacke getragen haben. Hinweise können Zeugen an unter Telefon 02361/550 machen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.