Bildervortrag über die Masuren in der insel-VHS Marl: Land der Träume und Albträume

Anzeige
Angelika Müller lädt jetzt zu einem Bildervortrag über die Masuren in die insel-VHS ein. (Foto: Marl)

Die Historikerin Angelika Müller hält am Dienstag, 24. Februar 2015, einen Bildervortrag zum Thema „Masuren 1914-45 – Land der Träume und Albträume“ in der insel-Volkshochschule. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Alten Lesesaal. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Nicht nur Geschichtsinteressierte sind herzlich eingeladen.

Besucher erwartet ein Bildervortrag über eine romantische Region, blühendes Feld und Schlachtfeld in Zeiten der Weltkriege. 100 Jahre Beginn Erster Weltkrieg und 70 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg setzen Erinnerungsmarken für die ehemalige deutsche Grenzregion in Ostpreußen. Die Masuren erlitten mehrere Fluchten, arbeiteten unwissentlich für die Aufrüstung, lebten ihr Leben im Einklang mit Jahreszeiten und Kirchenfesten, begrüßten den Nationalsozialismus und fielen ihm brutal zum Opfer. Masurische Vertriebene, wie die Familien Olschewski und Somplatzki, begannen in Marl einen Neuanfang.

Zur Person:


Angelika Müller, 1959 geboren, machte in Hannover und Wilhelmshaven ihre Ausbildung zur Historikerin und zur Gymnasiallehrerin für Geschichte und Englisch. Erfahrungen in der Erwachsenenbildung sammelte sie als Studienreiseleiterin in England, bei zahlreichen historischen Vorträgen im Ruhrgebiet und als Dozentin der insel-VHS in Marl, ihrem Wohnort seit 27 Jahren. Das besondere Interesse der freien Historikerin gilt der Zuwanderungsgeschichte im Ruhrgebiet. Ihr Schwerpunkt liegt auf den Lebensläufen der Zuwanderer, die erzählerisch in die historischen Zusammenhänge eingebettet werden. Angelika Müller ist Mitautorin und Mitherausgeberin des zweibändigen Werks der Geschichtswerkstatt Marl über Zuwanderung in Marl, Klartext-Verlag Essen, das 2014 einen Preis beim 6. Geschichtswettbewerb im Ruhrgebiet gewann.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.