Brand in Marl: Neun Bewohner gerettet - mehrere Menschen verletzt

Anzeige
Am Sonntag kam es gegen 3.18 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache in einem Mehrfamilienhaus auf der Karl-Marx-Straße in Marl zu einem Kellerbrand, der sich bis in das Erdgeschoss des Hauses ausbreitete.

Im Rahmen der zuerst eingeleiteten Rettungsmaßnahmen durch Einsatzkräfte der Polizei wurde ein 45-jähriger Polizeibeamter der Polizeiwache Marl durch das Einatmen von Rauchgas leicht verletzt, als er eine Anwohnerin aus dem Erdgeschoss des Hauses rettete. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr retteten noch weitere 9 Bewohner des Hauses. Es wurden 6 Bewohner durch Rauchgas-Intoxikationen leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Die Karl-Marx-Straße wurde während der Lösch- und Rettungsarbeiten vollständig gesperrt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.