Bundestagspräsident Prof. Lammert war in der insel-VHS Marl

Anzeige
Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert

Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert sprach zum Thema „Europa braucht keine Grenzen“ in der insel-VHS. Über sein Amt als Bundestagspräsident sagt er: "Dieses Amt ist eigentlich mit fast keinem anderen politischen Amt vergleichbar, weil es erkennbar nicht jenseits der aktiven Politik angesiedelt ist, sondern mitten in der konkreten operativen Politik und gleichzeitig – definiert durch seine Geschäftsordnung – außerhalb des Parteienstreits steht. Dieser gelegentlich kunstvolle Spagat ist gewissermaßen der dauernde Intelligenztest, der jedem amtierenden Präsidenten abverlangt wird."Zuvor trug sich der ranghohe Politiker ins Goldene Buch der Stadt Marl ein.

Prof. Dr. Norbert Lammert ist seit Oktober 2005 Präsident des Deutschen Bundestages. Am 22. Oktober 2013 wählten ihn die Abgeordneten erneut an die Spitze des Parlaments. Protokollarisch ist er der zweite Mann im Staat. Als Bundestagspräsident wacht er über die Einhaltung parlamentarischer Regeln und repräsentiert das Parlament in der Öffentlichkeit.
Über 200 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer folgten in der Veranstaltung im insel-Lesesaal dem Vortrag von Prof. Dr. Lammert. Der Bundestagsabgeordnete aus Bochum schlug in seinen Ausführungen den Bogen von der Wiedervereinigung vor 26 Jahren zu aktuellen politischen Themenstellungen. Dabei sparte er auch die Flüchtlingspolitik, den Krieg im Nahen Osten und Fragen der Europäischen Einheit nicht aus. Ganz klar bekannte er sich zur Linie der Bundeskanzlerin mit dem Motto „Wir schaffen das“. Nach dem Vortrag nutzten zahlreiche Gäste die Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen.

Zu Beginn der Veranstaltung hatte sich Professor Dr. Lammert ins Goldene Buch der Stadt Marl eingetragen. Die Stadt überreichte dem Gast zur Erinnerung eine Tasse mit historischen Marler Bergbau-Motiven und Kohle der letzten Marler Zeche Auguste Victoria. Die Veranstaltung wurde durchgeführt vom Evangelischen Sozialseminar, der Gewerkschaft GEW und der insel-VHS. Für die musikalische Begleitung des Abends sorgte das Braunstein-Duo.

Politische Karriere


Norbert Lammert wurde 1948 geboren. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er in Bochum und in Oxford Politikwissenschaft, Soziologie, Neuere Geschichte und Sozialökonomie.
1966 trat er der CDU bei. 1975 promovierte er im Fachbereich Sozialwissenschaften. Nach einer politischen Karriere auf kommunaler und regionaler Ebene wurde er 1980 in den Bundestag gewählt. Von 1983 bis 1989 war er stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung. In den neunziger Jahren war er als parlamentarischer Staatssekretär in verschiedenen Bundesministerien tätig.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.