DB Haltepunkt Marl-Hamm - Fahrausweisautomat mit Spitzhacke und Vorschlaghammer "bearbeitet"

Anzeige
Zerstörtes Schloss am Fahrausweisautomat (Foto: Bundespolizei)

Mit brachialer Gewalt "bearbeiteten" heute Morgen (30. August) Unbekannte einen Fahrausweisautomat am DB Haltepunkt Marl-Hamm. Dabei versuchten sie mit einer Spitzhacke und einem Vorschlaghammer den Automaten zu öffnen. Erfolgreich waren sie dabei nicht.

Gegen 03:40 Uhr löste der Fahrausweisautomat am Haltepunkt Marl-Hamm Alarm aus. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch Bundespolizisten und Einsatzkräften der Polizei Recklinghausen verlief ergebnislos.

Auf dem Bahnsteig konnten Einsatzkräfte feststellen, dass Unbekannte mit brachialer Gewalt versucht hatten den Fahrausweisautomaten zu öffnen. Eine Spitzhacke steckte noch im Schloss des Automaten. Zusätzlich wurde offensichtlich versucht, mit einem Vorschlaghammer das Gerät zu "bearbeiten".

Auf Grund der mechanischen Sicherungen gelang es jedoch nicht das Gerät zu öffnen. Bundespolizisten sicherten Spuren vor Ort und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Versuch des besonders schweren Diebstahls ein. Die Ermittlungen dauern an. Die Schadenshöhe beläuft sich nach polizeilicher Schätzung auf einen vierstelligen Eurobetrag.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.207
Monika Wübbe aus Marl | 30.08.2016 | 10:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.