Dorothee Feller besucht Theater und Skulpturenmuseum in Marl

Anzeige
Dorothee Feller (r.) und Claudia Schwidrik-Grebe vor dem Theater in Marl (Foto: © Bezirksregierung Münster)

Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller besuchte jetzt gemeinsam mit Georg Veit, dem Kulturdezernenten der Bezirksregierung, das Theater und das Skulpturenmuseum in Marl.

Anlass war die Verabschiedung der bisherigen Leiterin des Marler Theaters Claudia Schwidrik-Grebe. Diese hatte das Theater wie auch zuletzt kommissarisch das Kulturamt der Stadt Marl geleitet und übernimmt ab Oktober die Geschäftsführung des NRW-Kultursekretariats.

Beim Gang durch das Theater, in dem die jährliche Vergabe des Grimme-Preises sowie auch Teile der NRW-Landesprogramme Kulturstrolche und Kulturrucksack stattfinden, waren sowohl die gute Auslastung für das breit gefächerte Theaterprogramm, die noch ausstehenden baulichen Aufgaben sowie die lokale Unterstützung durch den Freundeskreis und durch die im Stärkungspakt befindliche Stadt Marl Thema.

Georg Elben, Leiter des Marler Skulpturenmuseums Glaskasten, erklärte den Gästen, wie sehr die architektonische und künstlerische Geschichte Marls kurz nach dem Krieg mit Kunst am Bau und bedeutenden Ankäufen überregional Aufsehen erregt hatte.

Dorothee Feller war sehr beeindruckt vom Engagement des Museumsteams. „Die große Resonanz auf die aktuelle China-Ausstellung zeigt das Potential, dass in diesem Museum steckt“, lobte sie.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.