Ein „Kleinod“ mitten im Ruhrgebiet

Anzeige
Der Botanische Garten der Ruhrgebietsuniversität Bochum war für den CDU-Stammtisch im Hans-Katzer-Haus ein lohnendes Ziel. Bei einer Führung durch das Tropenhaus hatten die Besucher das Gefühl, mitten im Dschungel zu stehen. Kaffeesträucher, Bananenstauden, Palmen und riesiger Bambus waren einige der bekannten Pflanzen, die bestaunt werden konnten. Doch die Hauptattraktion ist der Chinesische Garten, ein Geschenk der Partneruniversität Tongji in Shanghai. Ein ganz anderer Garten, der durch seine Besonderheit in der Gestaltung und Symbolik eine Vielzahl von Gedankenanregungen bot. Ein Garten der Schönheit, Ruhe und Besinnung, wie man sie im südlichen China findet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.