Fate will aufwecken: Marler setzt auf sozialkritischen Rap - neues Video auf YouTube

Anzeige
Der Marler Fatih alias Fate will mit seinem neuen Video an den Erfolg von "taub & blind" anknüpfen. Fotos: privat

"Weck mich nicht auf auf" heißt die neue Single von Rapper Fate - dabei möchte der Marler Künstler genau das Gegenteil: aufwecken!


Von Sara Holz


"In den letzten zwei Jahren habe ich mit meinem Label KopfPunktHörer sehr intensiv an neuem Material gearbeitet und das machbare Maximum ist noch lange nicht erreicht!", berichtet der 22-jährige Fatih. Damals hatte er mit seinem Video "Fate - taub & blind" für Aufsehen erregt und als Aufklärungsmaterial im Rahmen von Anti-Drogen-Kampagnen empfohlen (mehr dazu hier: www.lokalkompass.de/467853). Alles andere also als Möchtegern-Gangsta-Rap.

"Weck mich nicht auf"


Seiner sozialkritischen Linie bleibt der Nachwuchsstar auch mit seinen neuen Veröffentlichungen treu. "Ich will etwas von der Welt und mir selbst erzählen", verrät Fate. Dafür muss er nicht selbst aus der Gosse kommen, ein Leben aus Drogen und Gewalt führen, so wie es prominente Vertreter der Szene oft suggerieren. Der Drewener lässt sich von den alltäglichen Höhen und Tiefen des Lebens inspirieren, von den Erlebnissen seiner Freunde und Bekannten genauso wie Geschichten aus den Medien. Die Leute zum Nachdenken bewegen, das sei seine Message.

Rapper Fate und seine Message


"Weck mich nicht auf" ist die erste Auskopplung aus seiner CD "Kompass", die am 16. Dezember erscheint. Noch hat er den Musikträger nicht in der Hand, aber das Video ist hier
abrufbar. "Genauso, wie ich all meine Texte selbst schreibe, stammt auch das Drehbuch von mir", ist Fate stolz auf das Ergebnis.

CD "Kompass"


Im Song geht es darum, in einer Scheinwelt zu leben, aus der man nicht aufgeweckt werden möchte da die Realität zu grausam ist. Die Geschichte des gleichnamigen Videos handelt von einer jungen Frau (gespielt von Jessica O.), die ihrer Handtasche beraubt wird. Sie verfolgt den vermeintlichen Dieb (Furkan G.), der sich später als ihr Freund entpuppt. Die romantische Schlussszene wird von einem tragischen Autounfall zerstört. "Wobei der Ausgang eigentlich nicht vollkommen aufgelöst wird, also offen bleibt", macht der Künstler noch etwas neugierig auf den Clip.
Gedreht wurden die Sequenzen übrigens überwiegend in Marl. "Zum Beispiel am Marler Stern", so Fatih, "mit großer Unterstützung von Olaf Magnusson". Ein kleiner Teil sei zudem am Silbersee in Haltern entstanden. Hinter der Kamera stand ein besonderer Freund und Weggefährte: Yussuf S. Bayate, der auch schon das Video zu "taub & blind" abgedreht hat und für zahlreiche andere Künstler gearbeitet hat.


"taub & blind"


Wie es mit seiner Karriere weiter geht, weiß Fate noch nicht genau. "Momentan ist meine Zeit sehr knapp", gesteht der Musiker. Auftritte seien nach Album-Veröffentlichung grundsätzlich natürlich geplant. "Aber wann es im Umkreis konkret soweit ist, verrate ich dem Stadtspiegel natürlich, sobald Termine feststehen", verspricht er. Gedreht wurde das Video überwiegend in Marl. Zum Team gehörten vorwiegend Freunde des Rappers.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.