Feuerwehr muss schwerverletzte Frau nach Unfall aus ihrem Fahrzeug mit Schneidgerät befreien

Anzeige
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier Verletzten und erheblichem Sachschaden kam es am Sonntag um 14 Uhr in RE - Hillerheide. Eine 32-jährige Frau aus Marl war mit ihrem Auto auf der Maybachstraße in Richtung Norden unterwegs. Im Einmündungsbereich Maybachstraße/Mulvanyring kollidierte sie mit dem Fahrzeug einer 31-jährigen Recklinghäuserin, die vom Mulvanyring nach rechts in die Maybachstraße abbiegen wollte. Die 31-Jährige wurde durch den Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt durch die Feuerwehr aus dem Auto befreit. Zwei ihrer Beifahrer sowie die 32-jährige Marlerin wurden leicht verletzt. Die Maybachstraße wurde während der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Der Sachschaden wird auf 35.000 Euro geschätzt

Einsatzbericht der Feuerwehr

Die Feuerwehr wurde durch die Kreisleitstelle um kurz nach zwei Uhr mittags unter dem Stichwort "VU-klemmt 1" alarmiert. Neben dem Rüstzug der Feuer- und Rettungswache wurden auch Einsatzkräfte des Rettungsdienst mit Notarzt zur Maybachstraße entsandt.
Bei Eintreffen der Kräfte war eine Fahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Alle anderen Insassen konnten das Fahrzeug vor Eintreffen des Rüstzuges verlassen und wurden rettungsdienstlich versorgt. Die eingeklemmet Fahrzeugführerin wurde durch die entfernte Windschutzscheibe durch einen Notarzt untersucht und versorgt.
Durch die Feuerwehr wurden beide Türen und die B-Säule aus dem Fahrzeug entfernt. Im Anschluss wurde die Patientin mit dem KED-System schonend und achsengerecht aus dem Fahrzeug gehoben und nach weiterer Immobilisation in eine Klinik eingeliefert. Bei dem Unfall wurden insgesamt zwei Personen verletzt.
Nach dem auslaufenden Betriebsmittel auf der Fahrbahn abgestreut wurden, wurde der Straßenbaulastträger zur Reinigung der Fahrbahn gerufen. Für die Dauer der Maßnahmen der Feuerwehr wurde die Straße gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.