„Geierabend“-Besucher erleben Grubenfahrt auf Auguste Victoria in Marl

Anzeige
(Foto: Marl)
„Einfach überwältigend" - Renate Mogge hat, wie knapp 2000 weitere „Geierabend"-Besucher in Dortmund, am Gewinnspiel der Stadt Marl teilgenommen. Sie ist eine von sechs glücklichen Gewinnerinnen und Gewinnern, die jetzt an einer Grubenfahrt auf Auguste Victoria teilnehmen durften.

Kribbeln im Bauch, bevor es losging

„So etwas habe ich noch nie erlebt", sagt die 62-jährige Dattelnerin strahlend. „Jetzt weiß ich endlich, wovon mein Vater als Bergmann immer gesprochen hat." Auch Hedwig Schaffeld ist völlig beeindruckt: „Schon die Fahrt mit dem Förderkorb nach unten war absolut spannend", sagt die Unnaerin. „Besonders aufregend war das Kribbeln im Bauch, bevor es losging. Man wusste schließlich nicht, was auf einen zukommt", gibt Barbara Wachenberg aus Holzwickede zu.
Für alle sechs Gewinner ging es 1.200 Meter ab in die Tiefe

Gemeinsam mit Martin Kaysh, dem „Steiger" vom Geierabend, ging es für alle sechs Gewinner und ihre Begleitungen 1.200 Meter ab in die Tiefe. Der Bergbau hat unsere Stadt geprägt und steht kurz vor dem Ende. Deshalb ist es umso wichtiger, dass solche Eindrücke noch vermittelt werden.

Benefizveranstaltung vom Geierabend am 18. September im Theater Marl

Am 18. September 2014 findet eine Benefizveranstaltung vom Geierabend im Theater Marl statt. Die Einnahmen sollen der Kinder- und Jugendbibliothek Türmchen zugute kommen. Karten gibt es ab sofort für 19,90 Euro im Stadtinformationsbüro i-Punkt im Marler Stern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.