Günter Dezelak: Marler Mausebär heute bei "Das Supertalent" (RTL)

Anzeige
Bärenkostüm und Maushut: Fertig ist DJ Günni (Günter Dezelak), der Marler Mausebär. (Foto: RTL / Frank Hempel)
Der Marler Mausebär hat heute abend (Freitag, 11. Dezember) seinen großen Auftritt bei „Das Supertalent“.

Vom Lampenfieber keine Spur. Günter Dezelak hat jede Menge Liveerfahrung. Als DJ Günni kennt man ihn nicht nur in Marl. „Ich wollte einfach mal zum Bohlen. Aber weil ich eben kein Gänsehautsänger bin, dachte ich: Dann mache ich mich lieber so richtig zum Affen.“
Albernheit gilt aber nur für seine Kostümwahl, nicht für seine Musik. Günni schlüpft, um in die TV-Show zu kommen, in ein Bärenkostüm und setzt sich einen rosa Mausehut auf. Eben der Mausebär. Marler Mausebär, wie es korrekt heißen muss, „denn ich wollte unbedingt den ,Marler Song‘ singen. Dabei hatte mir die Crew nahegelegt, doch was vom Wendler zu bringen. Das habe ich aber abgelehnt!“ Die Reaktionen auf seine Performance könnten kaum facettenreicher sein.
Wie war denn der Bohlen so? „Ich hab‘ ihn kaum gesehen. Ich glaube, er mochte mein Kostüm nicht.“ Was Günni am Mausebären-Popo vorbeigeht, denn: „Der Regisseur war richtig begeistert von mir, von meinem Kostüm und dass ich über 50 Leute im Publikum hatte, die mich unterstützt haben.“

Backstage-Party mit 50 Freunden


Aus ganz Deutschland kamen sie zur Vorentscheidung. Günni: „Weil ich so viele Freunde hatte, wurden die auch gut platziert, sie saßen direkt hinter der Jury und feuerten mich an.“ Backstage gab es für seine über 50 Freunde eine Party. Eben weil der Regisseur den „Marler Jung‘“ cool fand. Auf Facebook gibt es Videos und Fotos zu bewundern, viele Kommentare zu lesen.
Alles nur die reine Freude? „Na ja, anstrengend war es auch“, gesteht Günni. „Für meinen Auftritt Stunden vorher einchecken und warten, warten, warten. Aber das RTL-Team ist überaus nett und behandelt einen gut.“ Er gibt auch gerne zu, dass ihm das Pensum der Promi-Jury Respekt abnötigt: „Sie war für zwei Shows 16 Stunden da.“
Es wird beim einmaligen Gastspiel bleiben. DJ Günni hat auch einiges zu tun, um Menschen zu unterhalten: Silvester legt er beispielsweise zur Party in Marl im Vestischen Hof auf. (Einlass ab 19 Uhr)
Und auf Mai 2016 freut sich Günni ganz besonders: „Ich habe eine Einladung nach Mallorca, zu einem einwöchigen Festival.“
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.