Jubilarehrung der Feuerwehren der Stadt Marl

Anzeige
Eine schöne Tradition: Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Marl und der Werksfeuerwehr im Chemiepark werden für ihre Dienstzeit gemeinsam ausgezeichnet. (Foto: Marl)

Sie setzen ihr Leben aufs Spiel, um anderen Menschen das Leben zu retten. Am Freitag (23.1.) gab es dafür ein dickes Dankeschön. Die Stadt Marl ehrte 31 Feuerwehrmänner für ihre jahrzehntelange aktive Dienstzeit.

"Feuerwehrleute nicht mehr wegzudenken"

Es ist mittlerweile eine schöne Tradition, dass Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Marl und der Werksfeuerwehr im Chemiepark für ihre Dienstzeit gemeinsam ausgezeichnet werden. Am Freitagabend war es wieder so weit: Stadtbrandmeister Peter Blomtrath, der stellvertretende Kreisbrandmeister Andreas Fischer nahm die Ehrungen im Feierabendhaus am Chemiepark vor. Marl dankte den Feuerwehrleuten für ein „bemerkenswertes, langes und großes Engagement“. Die Feuerwehrmänner hätten sich über viele Jahre hinweg für andere eingesetzt und völlig selbst- und bedingungslos einen unverzichtbaren, ehrenamtlichen Dienst geleistet. Die freiwilligen Feuerwehrleute sind aus dem Rettungs- und Sicherheitskonzept unserer Stadt nicht mehr wegzudenken.

Jubilare


Für 60 Jahre treue Dienste im Löschzug Marl-Sinsen wurde insbesondere Heinrich Schneider geehrt. Die weiteren Jubilare: Ulrich Große-Homann, Rolf Dieter Heinze, Josef Heisterkamp, Horst Obeling, Walter Uhlenbrock (50 Jahre), Hans-Ulrich Fenske, Alfons Kuhlmann, Heinz-Jürgen Poser, Franz Kühler, Bernd Kallweit, Gregor Huthmacher, Peter Blomtrath (40 Jahre), Ludger Thüning, Thomas Schneider, Werner Powierski, Jörg Obeling, Ludger Lister, Martin Huthmacher, Klaus Eißing (35 Jahre, Feuerwehrehrenzeichen in Gold), Ralf Tenkotten, Stefan Röhling, Christian Oeldemann, Dennis Molenda, Henning Lensmann, Martin Kuhlmann und Frank Haubner (25 Jahre).
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.