Mann stach mit Messer auf Nachbarn ein, es wird wegen versuchtem Tötungsdelikt ermittelt

Anzeige

In einer gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Gelsenkirchen wurde jetzt bekannt gegeben, das nach versuchtem Tötungsdelikt in Ückendorf ermittelt wird.

Die Tat

Am Mittwoch, den 17.05.2017, gegen 21:10 Uhr, eskalierten Nachbarschaftsstreitigkeiten auf der Bochumer Straße in Ückendorf.
Ein 46-jähriger Gelsenkirchener klingelte bei seinem 35-jährigen Nachbarn, um sich über Lärm aus dessen Wohnung zu beschweren. Nach zunächst verbalen Streitigkeiten kam es zu einer Schlägerei zwischen dem 46-jährigen und dem 35-Jährigen. Die eingesetzten Polizeibeamten trennten die Streitenden voneinander. Da sich der 35-jährige nicht beruhigen ließ, wurde er zur Verhinderung weiterer Gefahren ins Gewahrsam verbracht. Nachdem der 35-Jährige am 18.05.2017 aus dem Gewahrsam entlassen und in seine Wohnung zurückgekehrt war, wurde er dort gegen 03:50 Uhr von dem 46-Jährigen aufgesucht. Nach Öffnen der Wohnungstür, stach der 46-Jährige mit einem Messer auf den 35-Jährigen ein. Nach erster Versorgung durch einen Notarzt vor Ort, brachte ein Rettungswagen den verletzten 35-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren und Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen 46-Jährigen ein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.