Marler Flüchtlinge machten Ausflug in den Allwetter-Zoo in Münster

Anzeige
Eine willkommene Abwechslung: Im Allwetter-Zoo in Münster konnten die 80 Kinder gemeinsam mit ihren Eltern für ein paar Stunden alle Sorgen vergessen. (Foto: Marl)

Einen spannenden Tag im Allwetter-Zoo in Münster verbrachten jetzt über 100 Flüchtlinge, die in städtischen Notunterkünften und in der Rundsporthalle in Marl untergebracht sind.

Zusammen mit Ehrenamtlichen, Flüchtlingskoordinator Thomas Freck und Flüchtlingsbetreuerin Fatime Sulejmani von der Stadt Marl sowie Susanne Soll von der Evonik Industries AG bestaunten sie u.a. Bären, Robben, Reptilien, Tiger und Elefanten. Möglich wurde dieser Ausflug durch die Förderung der Evonik-Stiftung, die Busfahrt, Eintritt, Lunchpakete und Trinkflaschen sponserte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.