Marler hatte zu viel "getankt"?

Anzeige

Zu viel "getankt" hatte am Sonntagnachmittag (14:55 Uhr) offenbar ein 53jähriger Autofahrer aus Marl, als er beim Verlassen der Shell-Tankstelle auf der Halterner Straße in Dorsten auf den vor ihm anhaltenden Pkw eines 60jährigen Dorsteners auffuhr. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch im Atem des 53jährigen Mannes fest und ordneten eine Blutprobe an.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.