Mühlentag am Pfingstmontag im Volkspark Marl

Anzeige

Am Pfingstmontag, am Deutschen Mühlentag ist die alte Wassermühle am Volkspark ab 11Uhr wieder im Betrieb zu besichtigen.Es gibt wieder ein umfangreiches Programm rund um den Mühlentag am Heimatmuseum.

Zweck des seit 1994 immer am Pfingstmontag stattfindenden Deutschen Müh-
lentages ist, die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit auf diese
technischen Denkmäler zu richten, deren Geschichte über 2000 Jahre zurück-
reicht. Mühlen gelten als die ältesten Maschinen der Menschheit. Über 160 An-
wendungsbereiche konnten für Mühlen bis heute nachgewiesen werden. Neben der Verarbeitung von Getreide dienten Mühlen u. a.
dem Sägen von Holz, Pressen von Öl, Stampfen von Flachs (Bokemühle), Schöpfen bzw. Pumpen von Wasser, als Antrieb für Schmiede-hämmer, zum Schleifen, zur Papierherstellung... Kurzum: Nahezu jede Maschine zur Ver- oder Bearbeitung von (Roh-) Stoffen nutzte ursprünglich als Energiequelle die Naturkräfte Wasser oder Wind. Mühlen sind die (umweltfreundlichen!) Vorläufer unserer gesamten Technisierung.
Jede Mühle hat ihre besondere Geschichte. Nie geht es dabei allein um das Ver-
mahlen von Korn.

Beschreibung der Marler Mühle

Es ist eine Wassermühle (1415) mit oberschlächtigem Wasserrad, 2 Mahlgänge, davon 1 nach Erneuerung des Wasserrades 1991 und Restaurierung des Mahlwerkes 1993 zum Schroten, sie ist funktionstüchtig.






0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.