Mutmaßlicher Kindermörder Marcel Heße gefasst, ein Toter gefunden

Anzeige

Die Fahndung nach dem flüchtigen Tatverdächtigen Marcel Heße ist zu Ende.
Der mutmaßliche Kindermörder Marcel Heße ist gefasst. In einer Wohnung ist ein Toter gefunden worden. Das Haus mit den Toten brannte. Die Polizei Dortmund twitterte am Abend: "Der Festgenommene hat sich bei der Polizei gemeldet und Hinweise auf einen Brand in Herne gegeben. Am Brandort wurde eine Leiche gefunden."

Fund einer weiteren Leiche

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurde in Herne eine Person in einem Imbiss festgenommen. Die Person hatte sich selbst bei der Polizei gemeldet und gab an der gesuchte Täter zu sein. Die Identität wird derzeit geprüft. Die Person machte einen Hinweis auf eine brennende Wohnung. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. In der Wohnung fanden die Beamten eine Leiche.

Erklärung der Polizei Dortmund von 09.03.2017 – 23:12Uhr.

In der betreffenden Wohnung ist eine männliche Leiche gefunden worden. Die vorherige Meldung mit zwei aufgefundenen Leichen ist nicht korrekt.
Am 6. März gegen 20.30 Uhr wurde im Kellerbereich eines Hauses in Herne der Leichnam eines 9-jährigen Jungen gefunden. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde der Junge gewaltsam mit Messerstichen tödlich verletzt. Als Tatverdächtiger wurde nach Marcel Heße gefahndet.
Die Fahndung nach dem flüchtigen Tatverdächtigen Marcel Heße lief auf Hochdruck. Am heutigen Nachmittag hatte die Polizei ihre Präsenz noch einmal verstärkt. Ziel der Polizei war es, durch starke Präsenz vor Ort - auch unter Einbindung von Kräften der Bereitschaftspolizei - Hinweise zum möglichen Aufenthaltsort des Täters zu erlangen.
Aus diesem Grund hatte die Polizei Handzettel und Plakate zur Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter erstellt, die in Herne verteilt wurden.
In ihren Ermittlungen erfuhren die Beamten eine hohe Unterstützung durch Hinweise aus der Bevölkerung.

Person am Hauptbahnhof Mönchengladbach war nicht der Tatverdächtige Marcel Heße

Gestern Abend wurde eine Person am Hauptbahnhof Mönchengladbach fotografiert, bei der es sich um den im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Herne gesuchten Heße handeln sollte. Die Polizei leitete unverzüglich Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen ein.
Zwischenzeitlich meldete sich ein 16Jähriger bei der Polizei, der sich auf dem Foto wiedererkannte. Er gab an, dass er sich zu besagter Zeit dort aufgehalten, jedoch mit dem Gesuchten nichts zu tun habe. Die Polizei bestätigt nun nach anschließenden Ermittlungen und Identifzierungsmaßnahmen, dass es sich bei der Person auf dem besagten Foto definitiv um den 16Jährigen und nicht um den gesuchten Tatverdächtigen aus Herne handelte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.