Polizeiliche Bilanz am Rosenmontag in der Marler Umgebung, ein Sexualdelikt und Raubversuch

Anzeige
(Foto: Polizei)

In Dorsten feierten zwischen 5.000 und 6.000 Karnevalisten ausgelassen und friedlich. Ein polizeiliches Einschreiten war zu keiner Zeit erforderlich.
Auch in Bottrop verlief der Rosenmontagsumzug mit ca. 40.000 Teilnehmern überwiegend friedlich. Lediglich ein Jugendlicher kam einem Platzverweis nicht nach und wurde in Gewahrsam genommen. Dabei leistete er Widerstand. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.
In Recklinghausen feierten zwischen 80.000 und 90.000 Närrinnen und Narren auf und um den Wall.

Insgesamt wurden 27 Platzverweise erteilt, fünf Personen mussten in Gewahrsam genommen werden. Dabei leisteten drei Personen Widerstand - auch sie erwartet eine Strafanzeige.

Raubversuch

Ein 17-Jähriger versuchte einen anderen Jugendlichen auszurauben. Er konnte noch vor Ort von den Polizeibeamten festgenommen werden. Insgesamt wurden sechs Körperverletzungsdelikte angezeigt. Nach einem Trickdiebstahl konnten drei Tatverdächtige festgenommen werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Sexualdelikt

Um 17:35 Uhr ist eine 17-Jährige aus Oer-Erkenschwick auf der Martinistraße von einem unbekannten Mann zunächst bedrängt worden. Der Unbekannte versuchte anschließend der Jugendlichen unters T-Shirt zu fassen. Die 17-Jährige wehrte sich dagegen, worauf der Mann flüchtete (Martinistraße, Richtung Kunibertistraße). Er wird wie folgt beschrieben: ca 1,65m, 18-19 Jahre alt, schwarze Lederjacke oder Weste mit weißen Ärmeln, schwarze, zurückgelegte Haare.

Der gesuchte Mann ist in Begleitung von anderen Personen gewesen, deren Personalien polizeilich festgestellt wurden.

Das Fachkommissariat für Sexualdelikte hat die Ermittlungen aufgenommen - Zeugenhinweise bitte unter Tel. 0800-2361-111.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.