Polizeiteam bei Verkehrskontrolle verletzt

Anzeige

Eine Polizistin und ein Polizist wurden bei einer Verkehrskontrolle an der Herner Straße in Herten von einem 38-Jährigen verletzt. Zuvor war bei der Einsatzleitstelle der Hinweis einer Fahrerin eingegangen, dass ihr im Bereich der Einbahnstraßenregelung an der Baustelle der Herner Straße mehrere Fahrzeuge in falscher Richtung entgegengekommen seien. Es sei bereits fast zu Unfällen gekommen.

Als das Streifenteam dies überprüfte, sahen sie den Herner, wie er mit seinem Fahrzeug zunächst einen Bus überholte und anschließend in die falsche Richtung in den Baustellenbereich fuhr. Bei der Kontrolle war der Fahrer aus Herne aggressiv und wollte die Höhe des Verwarngeldes nicht akzeptieren. Schließlich beleidigte er die Polizistin. Als ihm deshalb eine Anzeige angekündigt wurde, schlug und trat er unvermittelt auf die beiden eingesetzten Beamten ein. Versuche von Angehörigen, die mit ihm im Auto saßen, den Angreifer zurückzuhalten, schlugen fehl. Nach dem Einsatz von Pfefferspray konnten die Beamten den Herner überwältigen und festnehmen. Er wurde dabei leicht verletzt. Die Polizistin musste im Krankenhaus behandelt werden, weil der Herner ihr in den Bauch getreten hatte. Sie musste ihren Dienst abbrechen. Ihr Kollege wurde leicht verletzt. Der 38-jährige Herner wurde zur psychiatrischen Behandlung in ein Krankenhaus eingewiesen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung erstattet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.