Radfahrer auf der BAB 52 bei Marl Frentrop unterweg, Polizei ermittelt nach Schussabgabe

Anzeige
Es kam zu umfangreichen Absperrmassnahmen

Am gestrigen 15. März, gegen 16.55 Uhr, wurde der Polizei ein Fahrradfahrer gemeldet, der auf der BAB 52 (Höhe Marl) in Richtung Haltern am See unterwegs war. Nachdem eine Streifenwagenbesatzung den Mann angehalten hatte, flüchtete dieser über die Leitplanken auf ein Feld unweit der Altendorfer Straße und bedrohte die eingesetzten Polizisten. Dabei kam es zu einer Schussabgabe seitens eines Polizeibeamten, durch die die männliche Person am Bein verletzt worden ist.

Hinzugezogene Beamte eines Spezialeinsatzkommandos nahmen den polizeibekannten Essener (30) fest.
Nach der notärztlichen Versorgung wurde der 30-Jährige zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht und dort operiert. Lebensgefahr besteht nicht.
Während des Einsatzes und der anschließenden Spurensicherung blieb die BAB 52 bis 23.45 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.
Aus Neutralitätsgründen wurde dem Polizeipräsidium Bochum die weitere Ermittlungsarbeit übertragen. Diese dauert im Kriminalkommissariat 11 zurzeit noch an.
16.03.2017 – 12:58Uhr

Erstmeldung

Radfahrer bei der A 52 in Nähe Marl Frentrop angeschossen

Der Polizei wurde am Mittwochnachmittag um ca 17 Uhr davon benachrichtigt, dass ein Radfahrer auf der A 52 unterwegs sei. Nach Angaben der Polizei fuhr der Mann mit einem Fahrrad auf der Autobahn. Die Polizei versuchte den Radfahrer anzuhalten.
Der Radfahrer sprang über die Leitplanke und floh auf ein Feld bei Frentrop. Dabei wurde auf den Flüchtenden geschossen und er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Essen ermitteln.
Von 17 Uhr bis 23 Uhr war durch den Einsatz der Polizei auf der A 52 die Autobahn gesperrt wie Einwohner aus Frentrop beobachteten. Es gab umfangreiche Absperrmassnahmen der Polizei bis in die Nacht. Üblicherweise übernimmt eine andere Polizeidirektion die Ermittlungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.