Räuberduo bedroht Marler Supermarkt-Angestellte mit Fleischermesser

Anzeige
Albtraum am Feierabend: Drei Angestellte eines Supermarktes in Marl wurden am Freitag von zwei bewaffneten Räubern überfallen.

Gegen 22.20 Uhr sprachen zwei maskierte Gangster zwei Angestellte, 33 und 31 Jahre alt, kurz vor Schließung eines Supermarktes auf dem Parkplatz an der Schillerstraße an und bedrohten sie mit einem Messer. Gemeinsam mit ihnen gingen sie zur Hintertür. Hier trafen sie dann auf eine weitere 49-jährige Angestellte.

Angestellte mit Kabelbindern gefesselt


Die Täter drängten alle in die Räume des Supermarktes und forderten sie auf, den Tresor zu öffnen. Hier entnahmen sie dann Geld und fesselten die Angestellten mit mitgebrachten Kabelbindern. Danach flüchteten die Täter.
Der eine gesuchte Mann ist etwa 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß und schlank. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, Turnschuhen und einer weißen Trainingsjacke mit Kapuze, außerdem trug eine schwarze Sturmhaube mit Schlitzen. Er hatte ein Fleischermesser mit schwarzem Griff dabei, trug schwarze Handschuhe und führte einen weißen Beutel verwaschener Aufschrift mit.
Der zweite Räuber ist 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er trug mit einer dunklen Hose, helle Oberbekleidung, trug Handschuhe und war ebenfalls mit einer Sturmhaube maskiert.
Wer etwas über das Raubüberfall weiß, etwas gesehen oder gehört hat, wird gebeten, sich an das Fachkommissariat unter Tel. 0800/ 2361 111 zu wenden. Die Rufnummer ist kostenfrei.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.