Raser auf A43 in der Baustelle bei Marl ertappt

Anzeige

Raser auf A43 gleich zweimal schneller als erlaubt unterwegs. Ein 29-jähriger Autofahrer fiel den Polizisten Mittwochabend (31.8., 23.50 Uhr) auf der Autobahn 43 gleich in zwei Baustellen mit viel zu hoher Geschwindigkeit auf. Der Fahrer aus Witten war mit seinem Audi TT in Richtung Wuppertal unterwegs. Polizisten stoppten ihn in einer Baustelle bei Recklinghausen. Dort fuhr er mit 180 km/h, erlaubt waren nur 60 km/h. Erst kurz zuvor war er 50 km/h zu schnell auf dem linken Fahrstreifen durch eine Baustelle bei Marl gefahren. Der Raser muss nun für drei Monate den Führerschein abgeben und ein Bußgeld von 600 Euro zahlen.

Ab (29.08.) kontrollieren die Beamten der Polizei auf der Autobahn 43 verstärkt die Autofahrer. Bis zum 18. September stehen von der "Spinne" bis Herne-Eickel Geschwindigkeits- und Abstandüberwachungen, Alkohol- und Drogenkontrollen, sowie die Ablenkung durch Smartphones im Fokus.
Aber auch Lkw-Fahrer haben die Polizisten im Blick und überprüfen die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten und die Sicherung der Ladung. Die Schwerpunktaktion steht unter dem Motto "Sicheres Auf- und Abfahren".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.