Schwerer Verkehrsunfall auf dem Marler Damm - Person schwer eingeklemmt

Anzeige

Am Abend des 26.09.2016 wurden die Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Löschzuges Wulfen und der Rettungsdienste aus Dorsten, Haltern am See und Marl gegen 19:40 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf den "Marler Damm" gerufen .

Ein Pkw, mit zwei 21-jährigen Frauen und einem 4-jährigen Jungen besetzt, kam zuvor von der Fahrbahn ab und prallte vor einen am Straßenrand stehenden Baum. Durch die Wucht des Aufpralles wurde die Beifahrerin so schwer im Fahrzeug eingeklemmt, dass sie von den Einsatzkräften mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden musste. Da sich die technische Rettung sehr schwierig gestaltete, dauerte es über eine Stunde, bis die lebensgefährlich verletzte Frau aus dem Unfallwrack gerettet werden konnte.

Rettungshubschrauber musste vorsorglich landen.

Die Fahrerin und die 21-jährige Beifahrerin wurden bei der Kollision sehr schwer verletzt. Der auf dem Rücksitz sitzende 4-jährige Sohn der Beifahrerin blieb glücklicherweise unverletzt.
Die Verletzten mussten einem Krankenhaus zugeführt werden, vorsorglich landete dazu ein Rettungshubschrauber am Marienhospital. Dieser kam allerdings nicht zum Einsatz, da der Transport nach einer notärztlichen Behandlung mit dem Rettungswagen erfolgen konnte. Für weitere Ermittlungen wurde das Unfallfahrzeug von der Polizei sichergestellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.